Der Skywalk Glas und Stahl in luftiger Höhe

1 / 6

Mutprobe in 1200 Metern Höhe: Ende März wurde die gläserne Skywalk-Plattform am Rande des Grand Canyons eröffent (hier eine Computersimulation)

Foto: DPA
2 / 6

Teures Wagnis: 30 Millionen Euro kostete der gläserne gang über dem Abgrund

Foto: AP
3 / 6

Neue Touristenattraktion: Der Skywalk am Grand Canyon soll pro Jahr rund 600.000 Besucher anziehen

Foto: GMS
4 / 6

Ausflug: Die Hualapai-Indianerin Silvia Querta schwärmt von ihrem "ersten Spaziergang in der Luft"

Foto: GMS
5 / 6

Lange Vorbereitung: Hualapai-Indianer beobachtet die Bauarbeiten an der hufeisenförmigen Aussichtsplattform

Foto: AP
6 / 6

Höhenluft: Der Skywalk ragt knapp 25 Meter über den Rand der Schlucht hinaus

Foto: AP