Gibsnisch Gibsdoch Sixt, gute Werbung und gute Zahlen

1 / 11

Sorgte für Aufsehen: Mit dieser Printanzeige warb Jung von Matt indirekt für den Autovermieter Sixt

2 / 11

Cross-Media-Werbung: Auf der Anzeige war die Internetadresse des Anbieters angegeben

3 / 11

Chaos bricht aus: Durch einen Klick auf ein Angebot von Gibsnisch ...

4 / 11

... fliegt das Model durch die Gegend ...

5 / 11

... und die Kulisse bricht zusammen

6 / 11

Selber schuld: Wer glaubte, dass es einen besseren Anbieter als Sixt gäbe, wird hier eines Besseren belehrt

7 / 11

Wenn schon, denn schon: Für das fiktive Unternehmen Gibsnisch warb die ebenfalls erfundene Werbeagentur Singvogel + Muchovsky. Visitenkarte, Homepage und Open-BC-Mitgliedschaft inklusive.

8 / 11

Die Antwort: Die Werbeagentur Bruderhartung rief kurz darauf die Gibsdoch-Kampagne ins Leben

9 / 11

Günstiger als Sixt: Der Autovermieter Starcar warb damit, dass er günstiger als sein großer Wettbewerber sei

10 / 11

Gibsnisch-Kopie: Wie auf der Sixt-Webseite fällt die Kulisse schließlich in sich zusammen ...

11 / 11

... und der Nutzer landet auf der Seite von Starcar