Food-Service-Ranking Die zwölf größten Gastronomen

1 / 12

Marktführer: McDonald's rangiert mit 2,573 Milliarden Euro auf Platz eins des Rankings

Foto: DDP
2 / 12

Zweiter Platz: Die LSG Sky Chefs Deutschland liegen mit 700 Millionen Euro hinter dem Marktführer. Das Unternehmen ist eine Tochter der Lufthansa.

Foto: DPA
3 / 12

Dritter Platz: Burger King hat sich in den vergangenen Jahren von Platz neun auf Platz drei nach vorn geschoben. Der Umsatz lag 2006 bei etwa 647 Millionen Euro.

Foto: DPA
4 / 12

Vierter Platz: Auf der Autobahn fahren, eine kurze Rast einlegen - vielleicht bei Tank & Rast. Der Anbieter setzte im vergangenen Jahr circa 550 Millionen Euro um.

Foto: DDP
5 / 12

Fünfter Platz: Die Kette Nordsee versorgt ganz Deutschland mit Fischgerichten. Mit den 358 Restaurants setzte das Unternehmen etwa 299,7 Millionen Euro um.

Foto: DPA
6 / 12

Sechster Platz: Der Einzelhandelskonzern Metro fuhr 2006 insgesamt 257,3 Millionen Euro mit seinen Gastronomiebetrieben ein

Foto: DPA
7 / 12

Siebter Platz: Die Karstadt-Kaufhäuser sollen für mehr Luxus sorgen, heißt es. In Sachen Gastronomie setzten die Warenhäuser 2006 etwa 209,3 Millionen Euro um.

Foto: DPA
8 / 12

Achter Platz: Die Tankstellenkette Aral setzte mit ihrem Gastronomieangebot Petit Bistro circa 163 Millionen Euro um

9 / 12

Neunter Platz: Nicht nur die Möbel, sondern auch die Restaurants von Ikea haben eine Fangemeinde. Die Möbelkette setzte mit ihrem Gastronomiebetrieb etwa 153 Millionen Euro um.

Foto: IKEA
10 / 12

Zehnter Platz: Mövenpick machte 2006 einen Umsatz von 130 Millionen Euro

Foto: AP
11 / 12

Elfter Platz: SSP Deutschland hat die Top-Ten-Liste nur knapp verfehlt. Früher hieß das Unternehmen noch Mitropa, 2006 hat es einen Umsatz von etwa 129,6 Millionen Euro eingefahren.

Foto: DPA
12 / 12

Zwölfter Platz: Spektakulär war einst diese Werbeaktion von Pizza Hut auf einer Rakete. 2006 machte das Unternehmen Yum! Restaurants, zu dem neben der Pizza-Kette auch KFC gehört, einen Umsatz von 126,6 Millionen Euro.

Foto: DPA