Gomera Ein Paradies für Wanderer

1 / 7

Grünes Wunder: Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit sind viele Baumstämme von Moosen überzogen - der Nationalpark rund um den Garajonay gehört seit 1986 zum Unesco-Weltnaturerbe

Foto: GMS
2 / 7

Hafenstädtchen: Die Inselhauptstadt San Sebastiàn war 1492 das Sprungbrett für Christoph Kolumbus auf dem Weg in die neue Welt

Foto: GMS
3 / 7

Strände ohne Sand: La Gomeras Strände wie der Playa del Inglés sind überschaubar

Foto: GMS
4 / 7

Seltenheit: Vor Millionen Jahren bedeckten sie die meisten Mittelmeerländer - heute sind von den Lorbeerwäldern nur noch letzte Reste zu sehen

Foto: GMS
5 / 7

Wuchtige Höhen: Kräftige Steigungen sind auf La Gomera nichts Ungewöhnliches - selbst die Palmen wachsen oft auf hügeligem Untergrund

Foto: GMS
6 / 7

Einfach, aber lecker: Die kanarischen Kartoffeln werden auf La Gomera ungeschält gegessen

Foto: GMS
7 / 7

Kleine Insel im Atlantik: La Gomeras Hauptstadt San Sebastian liegt an der Ostküste der Insel

Foto: GMS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.