Mercedes C-Klasse Mir schaffed d'Spagat

Eigentlich sollte das Beste zum Schluss kommen, doch bei Mercedes wird der Hauptgang in diesem Jahr zuerst serviert. Gestern abend enthüllte Mercedes-Chef Dieter Zetsche vor vollem Haus in Stuttgart die neue C-Klasse. Leitmotiv für Show und Auto: Eleganz und Avantgarde.
1 / 6

Mercedes C-Klasse: Die neue Mittelklasse-Limousine der Schwaben wurde Donnerstagabend in Stuttgart erstmals enthüllt. Ab Ende März sollen die neuen Autos bei den Händlern stehen.

Foto: MB
2 / 6

Spiel mit der Stimmung: Sanfte Beleuchtung gehört zum Wohlfühlkonzept, mit dem die C-Klasse an den Start geht. Das Auto ist - endlich einmal hört ein Hersteller auf die Kunden - nach Angaben von Mercedes eher komfortabel als sportlich ausgelegt.

Foto: MB
3 / 6

Feines Ambiente: Auffällig am neuen Cockpit sind das schlanke Dreispeichen-Lenkrad, die gut sortierte Armaturentafel und der aus der S-Klasse bekannte Controller auf der Mittelkonsole.

Foto: MB
4 / 6

Vielfalt auch auf dem Dach: Mercedes bietet die neue C-Klasse unter anderem mit herkömmlichen Schiebedach an oder aber mit großem Panoramaglasdach.

Foto: MB
5 / 6

Bekannte Silhouette: Grundsätzlich geblieben ist die seriös-klassische Seitenansicht der C-Klasse-Limousine. Allerdings wuchs das Auto im Vergleich zum Vorgänger in allen wesentlichen Dimensionen geringfügig.

Foto: MB
6 / 6

Stern im Grill: Anders als die eher klassisch gestylten Classic- und Elegance-Versionen trägt die Avantgarde-Ausführung einen großen Mercedes-Stern prominent im Kühlergrill.

Foto: MB
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.