Nachfolger für Christiansen Wer hat den Dreh der ARD?

Christiansen geht, Jauch kommt erst gar nicht. Bleibt der Polit-Talk-Stuhl des Ersten unbesetzt? Nicht, wenn ein idealer Nachfolger gefunden wird. Sieben - beinahe - Richtige.
1 / 7

Frank Plasberg
Star-Appeal: Nimmt zu. Für den WDR-Talk "Hart aber fair" hat er Preise eingeheimst.
Glaubwürdigkeit: Gilt als Klartext-Talker, der Politikern viel abfordert.
Öffentlich-rechtlicher Identifikationsfaktor: Als Werbestar kann man sich den 49-Jährigen kaum vorstellen.
Verfügbarkeit: Hat sich als erster schon zur Christiansen-Nachfolge bereit erklärt. "Hart aber fair" sollte schon mal in die ARD.
Chancen in Prozent: 80 Prozent.

Foto: WDR/Fürst-Fastré
2 / 7

Anne Will
Star-Appeal: Wegen des intellektuellen Pin-up-Werts sehr hoch. Hat 2006 den Fernsehpreis für die beste Info-Moderation abgeräumt.
Glaubwürdigkeit: Will ist News-Lady der ersten Liga, charmant und hochseriös zugleich.
Öffentlich-rechtliche Identifikationsfaktor: Als Aushängeschild des ARD- Nachrichtenflaggschiffs "Tagesthemen" unbestritten hoch.
Verfügbarkeit: Auf ihrem jetzigen Platz ist Anne Will schon ganz gut aufgehoben.
Chancen in Prozent: 60 Prozent.

Foto: AP
3 / 7

Harald Schmidt
Star-Appeal: Gigantisch – lässt aber wegen müder Late-Night-Auftritte nach.
Glaubwürdigkeit: Aus Sat.1-Zeiten weiß man noch, dass Schmidt ein fieser Nachfrager sein kann.
Öffentlich-rechtlicher Identifikationsfaktor: Mittel. So lange die Kohle stimmt, lässt sich Schmidt gerne von der ARD einspannen.
Verfügbarkeit: Wenn's mit der "Late Night" weiter so müde läuft, sattelt Schmidt vielleicht wirklich um.
Chancen in Prozent: 45 Prozent.

Foto: DDP
4 / 7

Gabi Bauer
Star-Appeal: Hält sich in Grenzen. Ihre Talkshow "Gabi Bauer" wurde Ende 2003 wegen schlechter Quoten eingestellt.
Glaubwürdigkeit: Als Nachrichtenfrau in Ordnung.
Öffentlich-rechtlicher Identifiktionsfaktor: Hoch. Bauer moderierte die "Tagesthemen" – genau wie früher Sabine Christiansen.
Verfügbarkeit: Bauer ist derzeit beim "Nachtmagazin", aber da könnte sie leicht abgezogen werden.
Chancen in Prozent: 40 Prozent.

Foto: DDP
5 / 7

Reinhold Beckmann
Star-Appeal: Der Kerner der ARD. Talkt alles weg, was man ihm vor die Nase setzt.
Glaubwürdigkeit: Hält sich in Grenzen. Beckmann will einfach niemandem wehtun. Für einen Polittalk ungeeignet.
Öffentlich-rechtlicher Identifikationsfaktor: Nee, nee. Beckmann würde auch prima zu RTL oder Sat.1 passen.
Verfügbarkeit: Nicht auszuschließen, dass er nach sieben Jahren "Beckmann" mal was Neues machen würde.
Chancen in Prozent: 25 Prozent.

Foto: DDP
6 / 7

Jörg Thadeusz
Star-Appeal: Gehört auch mit 38 Jahren für viele noch in die Kategorie "Nachwuchsstar".
Glaubwürdigkeit: Hat als Pilawa-Vertretung immerhin schon Talk-Erfahrung in der "NDR-Talkshow" gesammelt.
Öffentlich-rechtlicher Identifikationsfaktor: Ist beim RBB mit seinem Talk für Unterhaltung zuständig. Und macht das recht souverän.
Verfügbarkeit: "Thadeusz" zum Polittalk umzubauen, würde wohl einige Zeit dauern.
Chancen in Prozent: 50 Prozent.

Foto: DDP
7 / 7

Sandra Maischberger
Star-Appeal: Sehr hoch. Gehört zu den bekanntesten Talk-Gesichtern Deutschlands.
Glaubwürdigkeit: In "Menschen bei Maischberger" entgleiten ihr zuletzt öfter mal die Diskussionen.
Öffentlich-rechtlicher Identifiktionsfaktor: Für den ARD-Talk hat sie ihre Sendung bei n-tv aufgegeben.
Verfügbarkeit: Schwierig. Mitte Februar geht Maischberger erstmal in Babypause. Ob die ARD warten will?
Chancen in Prozent: 30 Prozent.

Foto: DPA