StudiVZ Deutschlands größter Web-2.0-Deal

1 / 4

StudiVZ-Startseite: Das deutsche Studentennetzwerk weist frappierende Ähnlichkeiten zum US-Angebot Facebook auf - erfreut sich in Deutschland aber enormer Beliebtheit. Eine Million registrierte Nutzer soll StudiVZ inzwischen haben. Jetzt wurde das erst 2005 gegründete Unternehmen verkauft - für bis zu 100 Millionen Euro.

2 / 4

Systeminterne Fehlermeldungen: Ist der Vermerk "Fakebook" ein Scherz der Softwareentwickler? Kritiker warfen dem Angebot allzu große Ähnlichkeit zum US-Vorbild Facebook vor

Foto: onlinekosten.de
3 / 4

StudiVZ-Gründer Michael Brehm, Ehssan Dariani, Dennis Bemmann (v.l.): PR-Erfahrung fehlt noch

Foto: studivz.de
4 / 4

Profilseite von Ehssan Dariani: Der Mitgründer wurde für sein Auftreten, seinen teils merkwürdigen Humor und öffentlich gewordene Privatfilmchen von Frauen in der U-Bahn und auf Toiletten heftig kritisiert