VW Touran Rückwärts per Ultraschallpeilung

1 / 6

Aufgefrischer VW Touran: Die Grafik der Rückleuchten wurde beim neuen Auto leicht geändert, ansonsten ist der Wagen aus dieser Perspektive ganz der alte geblieben

2 / 6

Feines Ambiente: Die Materialien an Armaturentafel und Verkleidung wirken sehr ordentlich, die Verarbeitung ist gut. Im Heck besteht die Möglichkeit, für 660 Euro Aufpreis zwei Einzelsitze in der dritten Reihe installieren zu lassen

3 / 6

"Park Assist": Im Cockpit zeigt der Einparkassistent an, wenn er eine passende Lücke auf dem Seitenstreifen gefunden hat. Wer jetzt den Rückwärtsgang einlegt, aktiviert die Automatik und muss nur noch Gas geben und bremsen - das Lenken übernimmt die Elektronik

4 / 6

Auffälliger Regensensor: Noch arbeiten die Scheibenwischer des Touran gegenläufig, weshalb der Regensensor extrem tief platziert werden musste. Demnächst kommen parallel laufende Wischer zum Einsatz - und der Regensensor kann nach oben wandern

Foto: Jürgen Pander
5 / 6

Ultraschallsensor: Ganz am Ende des Frontstoßfängers sitzt auf jeder Seite ein Ultraschallsensor, der die Parklücken vermisst und der Elektronik die nötigen Daten zum selbstständigen Einparken liefert

Foto: Jürgen Pander
6 / 6

Frische Frontpartie: Neue Scheinwerfer und eine neuer Kühlergrill im inzwischen typischen VW-Look prägen die Vorderansicht des aufgefrischten VW Touran