Chinesischer Milliardär Kopierter Reichtum

Das französische Chateau de Maison-Laffitte hat es dem chinesischen Bauunternehmer Zhang Yuchen angetan - so sehr, dass er es nahe Peking haarklein hat nachbauen lassen. Im Keller des Protzbaus lagern Weinkostbarkeiten.
1 / 6

Das Chateau Maisons-Laffitte - oder eine Kopie? Tatsächlich ist es der Nachbau des chinesischen Bauunternehmers Zhang Yuchen nahe Peking. Der Name des etwa 100 Millionen Euro teuren Anwesens: "Zhang-Laffitte".

Foto: AFP
2 / 6

Vor dem Schloss fährt ein Bauarbeiter mit seinem Dreirad vorbei. In dem Gebäude bietet ein Fünf-Sterne-Hotel seinen reichen Gästen allen Komfort der Welt.

Foto: AFP
3 / 6

Unternehmer Zhang Yuchen ist ein Weinliebhaber - insbesondere französischer Wein hat es ihm angetan. In seinem Schloss hat er deshalb rund 2000 Flaschen edelster Tropfen gelagert.

Foto: AFP
4 / 6

Damit die Qualität stimmt, begutachtet Zhang (links) gemeinsam mit seiner Weinberaterin Francoise Onillon und einem weiteren Mitarbeiter die Flaschen.

Foto: AFP
5 / 6

Ein Mann und sein Wein: Zhang Yuchen, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas, posiert vor einer Wand aus Weinflaschen.

Foto: AFP
6 / 6

Der Keller von "Zhang-Laffitte" ist ein Rückzugsort: Zhang genießt hier seine Weine. Für den Schlossnachbau mussten sechs kleine Dörfer mit insgesamt rund 5000 Menschen weichen. Sie wurden von Zhang entschädigt.

Foto: AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.