Sea Cloud Die Grand Old Lady

Unter Segeln reist es sich am schönsten - das wissen auch die Wirtschaftskapitäne, die auf der Milliardärsjacht "Sea Cloud" buchen.
1 / 10

Königin der Meere: 1931 als Privatjacht erbaut, beeindruckt die Viermastbark heute als Kreuzfahrtschiff der Extraklasse

2 / 10

Handarbeit: Auf der "Sea Cloud" wird - anders als auf vielen Neubauten - noch von Hand gesegelt

3 / 10

Entspannung: Am Tag, an Deck und im Restaurant sind alle Gäste gleich

4 / 10

Damastgedeckte Tafeln: Vier-Gänge-Menüs sind die Regel, das Essen ist erste Kreuzfahrerpflicht. Es sind täglich fünf Mahzeiten, die den Lustreisenden gereicht werden

5 / 10

Die Eignerkajüten: Die Nummer 3 ist ein stuckverzierter, weißer Raum hinter zwei Bullaugen, versehen mit ausgesuchtem Stilmobiliar und einem Kamin

6 / 10

Leinen los: Unter Segeln reist es sich am schönsten. Auch Wirtschaftskapitäne wissen die "Sea Cloud" zu schätzen

7 / 10

Mahlzeit: Auf dem Lidodeck vor der Bar am Heck ist das Mittagsbuffet aufgebaut, Punkt 13 Uhr ist angerichtet

8 / 10

Liegewiese: "Blaue Lagune" heißt die Sonnenbadefläche am Heck

9 / 10

Himmelbett: Stilmöbel und feinste Stoffe geben das Interieur der Eignerkabinen

10 / 10

Prachtamatur: Im Bad der Kabine 1 spenden goldene Schwäne das Wasser

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.