Auktion in Kalifornien 48 Millionen Dollar - 1962er Ferrari erzielt Weltrekordpreis

1 / 5

Dieser Ferrari 250 GTO aus dem Jahr 1962 wurde am Wochenende in Kalifornien versteigert. Der Käufer erhielt den Zuschlag bei 48,4 Millionen Dollar - damit ist der rote Sportwagen das teuerste jemals versteigerte Auto weltweit.

Foto: RM Sothebys
2 / 5

Den Preisrekord hielt bislang ein Ferrari des gleichen Modells, der 2014 ebenfalls in Kalifornien für 38,1 Millionen Dollar versteigert worden war.

Foto: RM Sothebys
3 / 5

Verkäufer des aktuellen Fahrzeugs, von dessen Typ Ferrari überhaupt nur 36 Exemplare gefertigt hat, war laut Bloomberg Greg Whitten, Chef von Numerix Software und früher einer der ersten Mitarbeiter von Microsoft.

Foto: RM Sothebys
4 / 5

Whitten hatte den Wagen im Jahr 2000 erworben, zu welchem Preis, dazu machte das Auktionshaus Sotheby's allerdings keine Angaben. Regelmäßig haben Ferraris aus den 1960er Jahren in den vergangenen Jahren hohe Preise auf Auktionen erzielt. Das jetzt versteigerte Modell kostete Medienangaben zufolge Anfang der 1960er Jahre in Deutschland als Neuwagen etwa 80.000 D-Mark.

Foto: RM Sothebys
5 / 5

Der Ferrari 250 GTO war bereits im Vorfeld der aktuellen Auktion auf 45 bis 60 Millionen Dollar geschätzt worden. Laut Sotheby's wechselte ein Sportwagen gleichen Typs in diesem Jahr in einem Privatgeschäft bereits für 70 Millionen Dollar den Besitzer.

Foto: RM Sothebys