FAO Schwarz Die Spielzeug-Ikone ist zurück

Über Jahrzehnte stand der New Yorker Spielzeugladen FAO Schwarz mit seinen aufwendig geschmückten Schaufenstern fest auf der Besuchsliste vieler Touristen. Nach drei Jahren Pause und einem Inhaberwechsel hat der Traditionshändler nun wieder geöffnet - gewohnt verspielt und bombastisch.
1 / 8

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eröffnet eine New Yorker Handelsikone wieder ihre Türen: Der Spielzeughändler FAO Schwarz. Wie früher begrüßen verkleidete Mitarbeiter die jungen Kunden in Begleitung ihrer - hoffentlich finanzkräftigen - Eltern.

Foto: Getty Images for FAO Schwarz
2 / 8

Die Eröffnung des New Yorker Traditionsgeschäftes war nicht nur in der Stadt freudig erwartet worden. Auch für Touristen aus dem In- und Ausland war der Spielzeughändler, ursprünglich 1862 von dem deutschen Immigranten Frederick August Otto Schwarz gegründet, mit seiner aufwändigen Spielzeugpräsentation über Jahrzehnte eine beliebte Anlaufstelle zum Schauen und Einkaufen.

Foto: DPA
3 / 8

Nach diversen Besitzerwechseln - darunter auch die mittlerweile insolvente Spielzeugladenkette Toys R us - gehört der Traditionshändler nun zur kalifornischen ThreeSixty Group, einer Gruppe die Spielsachen und andere Produkte vertreibt. Neben der Nutzung der Marke wollen die Kalifornier in ihren stationären Läden in guter alter FAO-Schwarz-Tradition das Einkaufen zum Erlebnis machen.

Foto: ddp/Levine-Roberts/Sipa USA
4 / 8

Einige Verkaufsstücke dürften allerdings die Geldbörsen vieler Kunden überfordern. Beispielsweise dieser mit 44.000 Swarowski-Steinen besetzte tatsächlich fahrbare Kinder-Mercedes. Verkaufspreis: stolze 25.000 Dollar.

Foto: Getty Images for FAO Schwarz
5 / 8

Neben solchen Luxusobjekten, die sicher nicht für Probefahrten vorgesehen sind, spielt aber auch der Erlebnisfaktor beim neuen FAO Schwarz eine große Rolle. So können sich Kunden im Laden eigene Fahrzeuge konfigurieren ...

Foto: REUTERS
6 / 8

... was früher unter anderem auch bei Barbies oder Puppen aus der Muppet Show möglich war ...

Foto: REUTERS
7 / 8

... aber auch Interaktivität wird bei dem neuen Besitzer groß geschrieben. Zum Beispiel mit dem riesigen begehbaren Klavier in einem der oberen Stockwerke ...

Foto: ddp/Levine-Roberts/Sipa USA
8 / 8

... wer nur einmal sehen will, wo der kleine Kevin von "Kevin alleine in New York" einst shoppen ging, oder einfach nur ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann mit Spielzeug ab einem Preis von 10 Dollar aber auch fündig werden.

Foto: REUTERS