Unterwegs mit der Faafaite Segeln wie die alten Tahitianer

Die Faataite aus Tahiti ist ein Segelcanoe nach historischem Vorbild. Mit insgesamt sieben Yachten des Typs wollen die Mitglieder der gemeinnützigen Faafaite-Organisation ihrem Volk eine neue Vision von sich selbst vermitteln.
1 / 8

Die Faafaite auf großer Fahrt - so ähnlich muss es ausgesehen haben, als die Inseln der Südsee einst entdeckt und besiedelt worden sind.

Foto: Danee Hazema
2 / 8

Die Faafaite mit historischer Besegelung, den typischen schmalen Dreiecks-Segeln. Für das Training werden herkömmliche Segel benutzt.

Foto: Danee Hazema
3 / 8

Viele der jüngeren Bewohner Französisch-Polynesiens tragen wieder die traditionellen Tattoos. Im Foto: Schiffs-Motiv auf dem Unterarm eines der Mitsegler.

Foto: Matt Müncheberg
4 / 8

Steuermann und Kapitän Matahi Tutavahe, der die baumgleiche, massive Pinne des Nachbaus eines historischen Segelkatamarans kaum mehr allein bändigen kann, erhält Unterstützung durch ein weiteres Crewmitglied. Danee Hazama, im Hauptberuf Fotograf, legt sich voll ins Zeug.

Foto: Matt Müncheberg
5 / 8

Tae moko heißt die dauerhafte Verzierung des Körpers und Gesichts der Maori. Es unterscheidet sich von der allgemein verbreiteten Form der Tätowierung insofern, als es nicht mittels vieler kleiner Punkte und Stiche aufgetragen wird, sondern mit Kratz- und Schabwerkzeugen. Früher zeigten sie die persönliche Bedeutung und den Verlauf des Lebens an, heutzutage drücken die Tätowierten ihre Identität und kulturelle Verbundenheit mit ihren Vorfahren aus - oder wollen sich einfach nur schmücken.

Foto: Gottfried Lindauer / Auckland Art Gallery Toi o Tamaki / Museum of New Zealand
6 / 8

Dieses und das vorige Bild stammen aus der n Ausstellung "Gottfried Lindauer: Die Maori-Portraits" in der Alten Nationalgalerie in Berlin, die bis zum April dort zu sehen war.
Mit freundlicher Genehmigung der Auckland Art Gallery Toi o Tamaki / Museum of New Zealand.
Info: www.gottfriedlindauerinberlin.de 

Foto: Gottfried Lindauer / Auckland Art Gallery Toi o Tamaki / Museum of New Zealand
7 / 8

Die Faafaite an ihrem Liegeplatz in Papeete am Boulevard Pomare/Quai des Yachts unweit des Tourist-Office der quirligen Hafenstadt

Foto: Matt Müncheberg
8 / 8

Crewmitglied Danee Hazama hat sich ganz dem Segeln mit dem traditionellen Canoe verschrieben. Er ist Crewmitglied und dokumentiert die Fahrten oft fotografisch. Zurzeit stellt er einige Fotos seines Oevres im Le Coco`s in Puna´ania an der Westküste Tahiti Nuis aus.

Foto: Matt Müncheberg
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.