Extreme Fashion Wie Expeditionen große Designer prägen

1 / 27

Zeltkleid mal in schick: Der Entwurf von Michel Goma für Patou stammt aus den späten 60er Jahren. Interessant ist die Fertigungsweise: Die schwere Seide wird durch Unterfutter und Rosshaarsäume in Form gehalten

Foto: The Museum at FIT
2 / 27

Wetterfest: Mantel von Norma Tamali aus dem Jahr 1977.

Foto: The Museum at FIT
3 / 27

Warm: Abendmantel von Donald Brooks, circa 1971

Foto: The Museum at FIT
4 / 27

Erinnert an Astronautenmode: Ein Jumpsuit von Helmut Lang aus dem Jahr 1999

Foto: The Museum at FIT
5 / 27
Foto: The Museum at FIT
6 / 27

Hoodie in edel: Ein Ensemble von Sacai, Japan 2009

Foto: The Museum at FIT
7 / 27

Russland meets Asien: Ein Mantel von Yohji Yamamoto aus dem Jahr 2000

Foto: The Museum at FIT
8 / 27

Eskimobrille: Courreges griff das Prinzip, mit dem die Inuit sich vor Schneeblindheit schützten, 1964 mit diesem Elfenbeinmodell auf

Foto: The Museum at FIT
9 / 27

Klassische japanische Linien und Outdoor-Hightech: Dieses Ensemble gestaltete Junya Watanabe 2004 für das Label Comme des Garcons

Foto: The Museum at FIT
10 / 27

Mantel (2012), Badeanzug (2015) und Stiefel (2016) zeugen von der Sehnsucht nach einem aktiven Leben

Foto: The Museum at FIT
11 / 27

Ein Daunenmantel wie eine Rüstung: Comme des Garcons, Herbst 2014

Foto: The Museum at FIT
12 / 27

These boots are made for walking: Die futuristischen Gogo-Stiefel aus den 60er Jahren hatte André Courrèges im Programm.

Foto: The Museum at FIT
13 / 27

Silberstreif am Modehorizont: Waste Basket Boutique by Mars of Asheville, circa 1966

Foto: The Museum at FIT
14 / 27

Heiraten im Kettenhemd: Hochzeitskleid von Paco Rabanne, um 1968

Foto: The Museum at FIT
15 / 27

Materialexperimente: Dieses Kleid von Harry Gordon for Poster Dress ist aus Papier und wurde 1968 gefertigt

Foto: The Museum at FIT
16 / 27

Taucherwäsche: 1995 brachte Patagonie das "Core Temp Diving Set" auf den Markt

Foto: The Museum at FIT
17 / 27

Tropentauglich: Eine Safari-Tunika von Yves Saint Laurent aus dem Jahr 1968

Foto: The Museum at FIT
18 / 27

Männersache: Ein Ensemble von Tommy Hilfiger aus dem Jahr 1999

Foto: The Museum at FIT
19 / 27

Space, the final fronter: Pierre Cardin ließ sich 1967 für seine Cosmocorps collection von Weltall-Missionen inspirieren

Foto: Archives Pierre Cardin
20 / 27

Das große Schwarze: Jean Paul Gaultier für Gibo, circa 1984

Foto: The Museum at FIT
21 / 27

Arktisch schön: Mode von John Cowan aus dem Jahr 1964, Ton in Ton...

Foto: The John Cowan Archive
22 / 27

... mit der eisigen Umgebung...

Foto: The John Cowan Archive
23 / 27

... und frostig schön wie im Eismärchen.

Foto: The John Cowan Archive
24 / 27

Joseph Altuzarra entwarf diesen outdoortauglichen Parka und das eher indoortaugliche Kleid 2012

Foto: The Museum at FIT
25 / 27

Bunter Falter: Ein Entwurf von Alexander McQueen aus dem Jahr 2010

Foto: The Museum at FIT
26 / 27

Inspiriert von Tragekörben: Handtasche von Creaciones de Vicki aus Mexiko, zwischen 1960 und 1963

Foto: The Museum at FIT
27 / 27

Abercrombie & Fitch sind nicht nur eine hippe Marke der Gegenwart. Das Unternehmen wurde bereits im 19. Jahrhundert gegründet. Das Kleid aus der Zeit zwischen 1913 und 1915 könnte man heute noch tragen, so zeitlos ist es.

Foto: The Museum at FIT
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.