EU-Spitzenposten So erklären die Mächtigen den gescheiterten Gipfel

In Brüssel wollten die Staats- und Regierungschefs der EU einen neuen EU-Außenbeauftragten und einen neuen Ratspräsidenten küren. Das misslang gründlich. Einige Beteiligte machten keinen Hehl aus ihrer Enttäuschung.
1 / 6
Foto: Julien Warnand/ dpa
2 / 6
Foto: AP/dpa
3 / 6
Foto: Jens Dresling/ AP/dpa
4 / 6
Foto: Riccardo Antimiani/ dpa
5 / 6
Foto: AP/dpa
6 / 6
Foto: Julien Warnand/ dpa