Erste Bilder Das ist Googles selbstfahrendes Auto

Parkplatzsuche? Nicht mehr nötig. Drei Bier getrunken und noch fahren? Kein Problem. Googles will mit seinem selbstfahrenden Auto die Mobilität von morgen prägen. manager magazin zeigt erste Ansichten des Wagens.
1 / 6

Gewöhnungsbedürftiger Anblick: Googles selbstfahrendes Auto mutet an wie ein Spielzeugfahrzeug. Der IT-Konzern will zunächst 100 bis 200 Stück bauen, die zu Testzwecken durch Kalifornien fahren werden.

Foto: Youtube / Google Self-Driving Car Project
2 / 6

Sicherheit sei bei der Konstruktion die oberste Maxime gewesen, sagt der Projekt-Direktor Chris Urmson. Deshalb fährt der Wagen maximal 40 Stundenkilometer schnell - und ist damit zunächst ein Kandidat für den Stadtverkehr.

Foto: Youtube / Google Self-Driving Car Project
3 / 6

Im Innenraum haben nur zwei Personen Platz. Die haben dafür viel Beinfreiheit, und die Einkäufe kommen im Wagen auch noch unter. Ein Lenkrad und Pedale gibt es nicht, lediglich einen Startknopf und einen Bildschirm, auf dem die Passagiere die Route des Wagens verfolgen.

Foto: Youtube / Google Self-Driving Car Project
4 / 6

Sensoren und eine intelligente Software sollen die Insassen zügig und unbeschadet ans Ziel bringen. Der Wagen ist bewusst spartanisch gehalten, der Schwerpunkt liegt auf der Funktionalität.

Foto: Google
5 / 6

Bei der Präsentation auf der Code Conference in Kalifornien gewährte Google Einblicke in die Entwicklungsgeschichte des Fahrzeugs.

Foto: Youtube / Google Self-Driving Car Project
6 / 6

Das Fahrzeug entstand mit Unterstützung zahlreicher Zulieferbetriebe aus aller Welt. Für einen Verbrennungsmotor ist in dem Wage kein Platz mehr - es fährt mit Strom.

Foto: Youtube / Google Self-Driving Car Project
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.