Flucht aus Apple Diese Investoren haben Apple-Aktien verkauft

Apple-Blues: Der Konzern bereitete seine Aktionäre bei der letzten Bilanzvorlage auf den ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren vor.
1 / 7

Trotz eines Rekordgewinns von 17 Milliarden Dollar hat die Apple-Aktie in den vergangenen Monaten Federn lassen müssen. Der Konzern bereitete seine Aktionäre bei der letzten Bilanzvorlage auf den ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren vor. Einige große Hedgefonds haben die Flucht angetreten.

Foto: DPA
2 / 7

Allein im vierten Quartal gab der Kurs der Apple-Aktie um rund 5 Prozent nach. Grund genug offenbar für Carl Icahn, sein Engagement zu beschränken. Wie aus am Dienstag veröffentlichten Informationen hervorgeht, reduzierte Icahn seinen Anteil an dem iPhone-Konzern im abgelaufenen Quartal um 13 Prozent auf nun noch 45,8 Millionen Apple-Aktien.

Foto: CHIP EAST/ REUTERS
3 / 7

Sein Kollege David Einhorn von Greenlight Capital verringerte seine Position noch stärker, nämlich um 44 Prozent auf nur noch 6,3 Millionen Aktien.

Foto: ? Mike Segar / Reuters/ REUTERS
4 / 7

Auch Phillip Thomas Gross von Adage reduzierte seine Apple-Bestände. Nämlich um 5 Prozent auf 8,1 Millionen Aktien. John Griffins von Blue Ridge Capital (hier im Bild) reduzierte seinerseits um 11 Prozent auf nun zwei Millionen Aktien...

Foto: DPA
5 / 7

John Burbanks (im Bild), Manager bei Passport Capital, verkaufte seine 100.642 Aktien, die er noch Ende September gehalten hatte, sogar komplett. Und Jack Waltons Appaloosa Management reduzierte seine Apple-Aktien gegenüber dem Vorquartal um 3 Prozent auf nun 1,264 Millionen Aktien. Ob die Ausstiege durch den Kursverfall auf zeitweise rund 93 Dollar verursacht wurden oder die Hedgefonds vor dem Erreichen des Quartals-Höchstkurses von mehr als 122 Dollar am 3. November im richtigen Moment verkauften, geht aus den Meldungen nicht hervor.

Foto: REUTERS
6 / 7

Jedenfalls haben einige Investoren auch das abgelaufene Quartal zum Einstieg bei Apple genutzt. Zum Beispiel Charles Colemans Fonds Tiger Global Management, die zum Jahresende 2015 einen Bestand von 10,6 Millionen Aktien meldeten. Eine Position, die zum Ende Dezember mehr als 1,1 Milliarden Dollar wert war.

Foto: Bogdan Maran/ picture alliance / dpa
7 / 7

Auch Ray Dalios Bridgewater Associates erhöhte seinen Apple-Bestand um 19 Prozent auf nun 327.452 Aktien. Dalio gehört mit seinem Fonds zu den erfolgreichsten Hedgefondsmanagern der Welt.

Foto: © Ruben Sprich / Reuters/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.