Ferrari, Mercedes und Co. Die teuersten Oldtimer aller Zeiten

Exklusiv für manager magazin online hat die Firma Classic-Analytics aus Bochum ihre Liste der teuersten jemals versteigerten Auto-Klassiker aktualisiert. Platz zwei kam erst vor Kurzem unter den Hammer.
1 / 14

Dieser 1962er Ferrari 250 GTO wurde im kalifornischen Pebble Beach zum Rekord-Auktionspreis von 38 Millionen Dollar (28 Millionen Euro) versteigert. Es war nach mehr als zehn Jahren das erste Mal, dass ein Auto dieses Typs, von dem überhaupt nur 36 gebaut wurden, unter den Hammer kam.

Foto: Bonhams
2 / 14

Der 250 GTO ist wohl das Begehrteste, das es am Oldtimermarkt gibt. Experten hatten bei der Auktion einen Rekordpreis jenseits der 50 Millionen Dollar erwartet.

Foto: Bonhams
3 / 14

Für stolze 32 Millionen Euro ist Anfang 2016 dieser Ferrari aus dem Jahr 1957 in Paris versteigert worden. Der Rennwagen vom Typ 335 S Spider wurde im Auktionshaus Artcurial für exakt 32.075.200 Euro versteigert und erzielte damit in Euro gerechnet so viel Geld wie noch nie ein Auto zuvor bei einer Auktion.

Foto: JACQUES DEMARTHON/ AFP
4 / 14

Den Höchstpreis bei einer Klassikerauktion hatte zuvor der Mercedes-Benz W196 ("Silberpfeil") erzielt. Für das Auto aus dem Jahr 1954 wurden im vergangenen Jahr laut Classic-Analytics 29,65 Millionen Dollar gezahlt. Gut möglich allerdings, das bei Privattransaktionen jenseits der Öffentlichkeit schon deutlich höhere Preise für Oldtimer gezahlt wurden.

Foto: LUKE MACGREGOR/ Reuters
5 / 14

Erst vor Kurzem versteigerte das Auktionshaus Bonhams in Großbritannien diesen Ferrari 375 Plus Competizione, Baujahr 1954. Für das Exemplar, das einst zum Ferrari-Werksteam gehörte und in den 1950er Jahren einige Rennen bestritten hat, zahlte ein Unbekannter 18,4 Millionen Dollar.

Foto: classic-analytics; Foto: Bonhams
6 / 14

Platz 4 der ewigen Rangliste der teuersten versteigerten Oldtimer belegt ein solcher Ferrari 250 Testa Rossa. Ein Modell aus dem Jahr 1957 wurde 2011 für 16,4 Millionen Dollar versteigert.

Foto: Gooding & Co
7 / 14

12,8 Millionen Dollar ließ sich ein Sammler im vergangenen Jahr einen solchen Ferrari 340/375MM Competizione aus dem Jahr 1953 kosten.

Foto: Corbis
8 / 14

Dieser Ferrari 250 Testa Rossa von 1957 wechselte 2009 im italienischen Maranello, am Stammsitz des Kultautobauers also, den Besitzer. Preis: 12,2 Millionen Dollar.

Foto: RM Auctions
9 / 14

Zur Abwechslung mal kein italienischer Sportwagen: Platz 7 der ewigen Rangliste belegt derzeit dieser Mercedes-Benz 540K Spezial Roadster aus dem Jahr 1936. Das Auktionshaus Gooding & Co. erzielte dafür 2012 einen Preis von 11,77 Millionen Dollar.

Foto: RM Auctions
10 / 14

Zurück zu Ferrari: Ein solcher 250GT California Spider LWB kam 2012 im Rahmen des namhaften Oldtimertreffs Pebble Beach Concourse d'Elegance im kalifornischen Monterey unter den Hammer. Und zwar zum Preis von 11,275 Millionen Dollar.

Foto: Ferrari
11 / 14

Der Ford GT40 Gulf/Mirage, Baujahr 1968, steht ebenfalls auf der Liste der zehn teuersten jemals versteigerten Autos, nämlich auf Platz 9. Sein Spitzenpreis: Elf Millionen Dollar.

Foto: Pawel Litwinski / RM Auctions
12 / 14

Platz 10 des Rankings nimmt wieder ein Ferrari ein, womit jetzt insgesamt sieben Sportwagen aus Maranello unter den Top-Ten rangieren. Der 250GT California Spider SWB, Baujahr 1961, wurde 2008 am Firmensitz in Italien für 10,9 Millionen Dollar versteigert.

Foto: RM Auctions
13 / 14

Auf Platz 11: Der Duesenberg Model J Coupé, Baujahr 1931. Auktionspreis im Jahr 2011: 10,3 Millionen Dollar.

Foto: Gooding & Co
14 / 14

Dieser Bugatti Royale Kellner Coupé aus dem Jahr 1931 wurde schon im Jahr 1987 vom Auktionshaus Christies in London für 9,7 Millionen Dollar versteigert.

Foto: Corbis
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.