Fußballer und ihre Autos Die PS-Monster der Fußball-Stars

Fußballstars sind leistungsstark, hochbezahlt und meist auch gut motorisiert. Ein Überblick über die Boliden der deutschen und internationalen Fußballstars - und ihre Traumautos.
1 / 21

Einen Lamborghini Aventador mit 740 PS nutzt Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese - allerdings kein gelbes Modell wie hier auf dem Genfer Autosalon. Der Ex-Bremer Wiese bevorzugt Froschgrün. Die Hamburger Polizei hat Wieses Lambo jetzt konfisziert, da das Auto die Dezibel-Grenzwerte überschritten hatte: 88 Dezibel sind für den Leerlauf eingetragen, bei Wieses Wagen wurden in der City angeblich 139 Dezibel gemessen. Also schritt die "SoKo Autoposer", die es auf getunte Autos und Raser abgesehen hat, ein. Die Soko könnte auch bei anderen Fußballstars eventuell fündig werden ...

Foto: DPA
2 / 21

Bastian Schweinsteiger: Über den aktuellen fahrbaren Untersatz des ehemaligen Nationalteam-Kapitäns ist wenig bekannt. Als Schweinsteiger noch in München kickte, fuhr er gerne stark motorisierte Audis. Deren Schlüssel musste er aber mit dem Umzug zu Manchester United abgeben. Privat soll Schweinsteiger einen Audi R8 übernommen haben. In England soll er Range Rover fahren, heißt es in unbestätigten Berichten der britischen Presse.

Foto: Audi; DPA
3 / 21

Jerome Boateng: Dienstlich ist der FC-Bayern-Verteidiger derzeit ebenfalls mit einem Audi RS6 Avant unterwegs. Doch Autofan Boateng hat noch mehr in seiner Privatgarage stehen: Neben einer aufgemotzten Mercedes G-Klasse auch einen Bentley Continental GTC, wie Boatengs Instagram-Account zeigt. Preis des über 500 PS starken Briten-Boliden: Ab rund 200.000 Euro.

Foto: Bentley; DPA
4 / 21

Julian Draxler: Privat prescht der Mittelfeldspieler auch gerne flott voran. Als Draxler noch in Wolfsburg kickte, haben einen Mercedes-AMG GT S Edition 1 abgelichtet, dessen Kennzeichen perfekt zu Draxler passt. Das 510-PS-Geschoß schafft 310 km/h - und kostet mindestens 134.000 Euro. Ob der Sportwagen nun Draxler persönlich gehört oder von Daimler geliehen wurde, ist allerdings unklar. Unklar ist auch, ob er den Wagen mit nach Paris genommen hat.

Foto: Mercedes-AMG; DPA
5 / 21

Toni Kroos: Dienstlich düst der Real-Madrid-Mittelfeldspieler mit einem Audi Q7 durch Iberien. Kroos zählt zu den 11 EM-Spielern mit dem höchsten Marktwert. Damit hat er auch das Kleingeld für ein exklusiveres Straßen-Spielzeug: Einen Ferrari 488 GTB. Den fährt Kroos mit Kölner Nummernschild durch Spanien, wie ein Video zeigt. Dank 670 Doppelturbo-PS sprintet der Ferrari in 3 Sekunden auf 100 km/h. Preis des Boliden: ab 204.000 Euro.

Foto: Ferrari; AFP
6 / 21

Mesut Özil: Beim FC Arsenal kickt er im Mittelfeld, beim Fuhrpark-Vergleich mit seinen deutschen Kollegen liegt Özil jedoch ganz weit vorne. Der bekennende Autofan Özil nennt nicht nur einen Lamborghini Aventador (700 PS, Preis ab 300.000 Euro) sein Eigen, sondern auch noch ein AMG S-Klasse Coupé und einen vom Tuner Techart gepimpten Porsche Panamera.

Foto: Lamborghini; AFP
7 / 21

Paul Pogba: Das französische Mittelfeld-As muss bei der EM noch auf Touren kommen. Auf Asphalt läuft es für den 23-jährigen dafür umso mehr: Pogba nennt einen schwarzen Bentley Continental GTC V8 sein Eigen (ab 507 PS, 0-100 km/h: 5 sec, ab 200.000 Euro).Eine Mercedes A-Klasse in AMG-Ausführung besitzt er auch. Die hat er mittelbraun folieren lassen, weil ihn das an Nutella erinnert.

Foto: Bentley Motors; DPA
8 / 21

Cristiano Ronaldo: Bescheiden war Portugals Stürmer-Star noch nie - und genau so sieht auch seine opulente Autosammlung aus, die er gerne auf Instagram zur Schau stellt. In seinen Garagen steht etwa ein Bugatti Veyron (1000 PS, ab 1,3 Mio. Euro), ein Rolls-Royce Ghost, sowie die höchst seltenen Sportwagen Ferrari 599 GTO und McLaren MP4-12C High Sport.

Foto: Bugatti; AP
9 / 21

Zlatan Ibrahimovic: Der schwedische Stürmer-Star hat eine große Klappe - und eine Vorliebe für teure Autos. Zu seinem Fuhrpark gehört etwa ein Ferrari Enzo. Von dem Supersportler wurden zwischen 2002 und 2004 nur 400 Stück gebaut, damals kostete der Wagen neu rund 700.000 Euro. In der gleichen Preisliga spielt auch der Hybrid-Supersportler Porsche 918 Spyder, den der Kicker ebenfalls in der Garage stehen hat.

Foto: Ferrari; DPA
10 / 21

Shkodran Mustafi: Der Abwehrmann des FC Valencia bekennt sich auch auf dem Internet-Fotodienst Instagram zu seiner Leidenschaft - schnelle, große Autos. Zu Mustafis Garagen-Team zählen zum Beispiel ein Mercedes AMG S63 mit fast 600 PS, ein AMG CLS 63 und das Coupé AMG GT S Edition One. Jedes dieser Modelle kostet mehr als 100.000 Euro.

Foto: Mercedes; DPA
11 / 21

Manuel Neuer: Im Tor reagiert der National-Goalie pfeilschnell, auch auf der Autobahn spielt Neuer vorne mit. FC Bayern-Vereinssponsor Audi stellt dessen Spielern jede Saison neue Fahrzeuge zur Verfügung. Neuer hat sich erneut für einen Audi RS6 Avant mit 560 PS entschieden, der ihn in 3,5 Sekunden auf 100 km/h katapultiert. Privat fährt er am liebsten mit der Vespa durch München.

Foto: Audi; DPA
12 / 21

Benedikt Höwedes: Der Schalke-04-Abwehrspieler hat sich einen ungewöhnlichen Dienstwagen ausgesucht: Beim Noch-Vereinssponsor Volkswagen orderte Höwedes statt eines dicken PS-Prügels ein himmelblaues VW Beetle Cabrio. Fotos oder Berichte über den Verteidiger am Steuer eines echten PS-Boliden gibt es nicht.

Foto: Volkswagen; AFP
13 / 21

Mario Götze: Die gelegentliche Sturm-Spitze des FC Bayern stürmt auch gerne über Autobahnen: Bei Audi hat Götze für diese Saison einen Audi RS7 Sportback mit 560 PS geordert. Gesichtet wurde vor drei Jahren in München auch ein schwarzer Mercedes SLS AMG mit Dortmunder Kennzeichen, der Götze gehören könnte - doch gesichert ist das nicht. Passen würde es jedenfalls: Götze ist Markenbotschafter des Nationalteam-Sponsors Mercedes-Benz. Für wie viele Supersportwagen reicht eigentlich das Einkommen der DFB-Stars? Die Antwort darauf finden Sie hier.

Foto: Audi; AFP
14 / 21

Sami Khedira: Große Autos? Daraus macht sich Juventus-Mittelfeldkicker Khedira nach eigenem Bekunden nichts. In Madrid sei er im Kleinwagen Smart gefahren. Das reiche ihm völlig, sagte er vor einem Jahr der "Welt". Allerdings steht Khedira auch bei einem bekannten Hamburger Nobel-Autohändler auf der Kundenliste, wo er sich in früheren Zeiten einen PS-starken Porsche Cayenne zugelegt haben soll.

Foto: Daimler; AFP
15 / 21

Thomas Müller: Wenns auf der Autobahn müllert, dann wohl mit ziemlich viel Karacho: Denn die hängende Spitze des FC Bayern hat von Vereinssponsor Audi einen Audi RS 6 Avant mit 560 PS übernommen. Über die weiteren PS-Pferde in Müllers persönlichem Stall ist nichts öffentlich bekannt.

Foto: Audi; DPA
16 / 21

Andre Schürrle: Auf Instagram zeigt sich der Mittelfeldspieler des VfL Wolfsburg gerne mit seiner Freundin Montana Yorke, protzige Auto-Bilder finden sich hier nicht. Doch auch Schürrle hat etwas Geländegängiges im Kontor: Einen schwarzen Jeep Wrangler Sahara (200 PS), den er unlängst an einen befreundeten Spieler der Kickers Offenbach verlieh. Dienstlich fährt Schürrle - wenig verwunderlich - einen VW Touareg.

Foto: Jeep; DPA
17 / 21

Mats Hummels: Vorn ein hochbezahlter Fußballer, im Hintergrund ein dicker Schlitten - solche Fotos liegen dem Verteidiger wohl gar nicht. Auf Instagram zeigt sich der künftige Bayern-Spieler Hummels lieber mit einer Vespa. Doch selbst Hummels, der auf Bodenständigkeit achtet, dürfte auch größere Boliden in seiner Garage stehen haben, Gerüchten zufolge einen Audi R8 mit 610 PS. Allerdings stellt er seinen Fuhrpark nicht zur Schau.

Foto: Vespa; AFP
18 / 21

Emre Can: Der Abwehrspieler des FC Liverpool blockt auf Asphalt viele Überholversuche ab - in seinem kantigen Geländewagen Mercedes AMG G 63. Mit seinen 544 Pferdestärken hält der 2,5-Tonner bis Tempo 200 selbst einen Porsche Boxster in Schach. Der Gelände-Kraftprotz ist ab 137.000 Euro zu haben.

Foto: Mercedes-AMG; DPA
19 / 21

Jonas Hector: Ein Bundesliga-Fußballer ohne stattlichem Fuhrpark? FC-Köln-Verteidiger Hector kam als Spätberufener zum Profifußball und macht sich anscheinend wenig aus Statussymbolen mit vier Rädern. Zum FC-Köln-Training, berichtete der Spiegel, fährt Hector in seinem Ford Focus. Als Nationalspieler könnte er mit einer von Mercedes gesponserten Karosse fahren, öffentliche Bilder davon gibt es aber nicht.

Foto: Ford; DPA
20 / 21

Lukas Podolski: Für die verstopften Straßen Istanbuls sind Podolskis automobile Lieblinge eher nicht geschaffen: Der Mittelfeldspieler von Galatasaray besitzt einen Mansory Stallone, der auf einem Ferrari F12 Berlinetta aufbaut. Vor einigen Jahren hat sich Podoski zudem ein US-Musclecar von Dodge gekauft. Zu Poldis Fahrzeugbestand zählt zudem eine AMG S-Klasse. Keins der Fahrzeuge hat viel Bodenfreiheit. In der Türkei dürfte er eher in einem SUV durch die Stadt fahren.
Warum sich die Kicker diese teuren Autos auch privat locker leisten können. Die Antwort finden Sie hier - eine Übersicht über die Einkommen der DFB-Stars.

Foto: Mansory Stallone; AFP
21 / 21

David Alaba: Der FC Bayern-Verteidiger spielt in Österreichs Nationalmannschaft im zentralen Mittelfeld - und ist in beiden Ländern wegen seiner witzigen Art ein Publikumsliebling. Auf der Autobahn versteht Alaba aber offenbar weniger Spaß: Der 23-jährige fährt privat einen Audi R8 GT mit 560 PS, der rund 200.000 Euro kostet.

Foto: Audi; REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.