Die Apples von morgen Aspen Pharma

Aggressiv greifen ambitionierte Aufsteiger etablierte Konzerne an. Mit Erfolg. Hundert globale Herausforderer hat Boston Consulting identifiziert. Zehn Top-Shots, die ihre Branche aufwirbeln. Zum Beispiel: Aspen Pharma
1 / 3

Als größter afrikanischer Produzent von Nachahmer-Medikamenten schaut Aspen Pharma auf die internationalen Märkte. Mehr als 150 Länder erreicht der Konzern mit seinen Produkten bereits. Durch den Kauf der Astra-Zeneca-Sparte weiten die Afrikaner ihr Geschäft auf neue Segmente aus.

Foto: JOHN MCCONNICO/ ASSOCIATED PRESS
2 / 3

Der Konzern hat sich auf Medikamente zur Behandlung von Aids und Tuberkulose spezialisiert. Seine Produkte reichen aber längst weit darüber hinaus bis hin zu Babynahrung.

Foto: JOHN MCCONNICO/ ASSOCIATED PRESS
3 / 3

Aspen-Pharma-Chef Stephen Bradley Saad nimmt Pharmakonzerne wie Bayer, Boehringer Ingelheim, GlaxoSmithKline ins Visier. Die Afrikaner produzieren bereits in Deutschland, haben in Bad Oldesloe eine Produktionsstätte mit mehr als 370 Mitarbeitern.

Foto: AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.