Stilikone Olivia Putman Die große Kleine

Seit neun Jahren führt sie das Studio ihrer Mutter Andrée, der Grande Dame des französischen Interieurs - und gilt bereits selbst als Stilikone.
1 / 9

Talentierte Tochter: An ihrem Schreibtisch entwirft Olivia Putman Interieurs, Gärten und Designobjekte für große Marken - wie schon ihre Mutter vor ihr.

Foto: Studio Putman
2 / 9

Schlicht und schön: Mit ihrem Gewinnerbeitrag, einem Service in Form einer Kaffeekapsel, gelang ihr 2009 bei einem Wettbewerb von Nespresso der Durchbruch. Putman lebt mit ihrem zweiten Mann in Paris und hat vier Söhne.

Foto: Studio Putman
3 / 9

Subtiles Design: Sesselpaar "Velvet Monsieur" und "Velvet Madame" von Studio Putman

Foto: Studio Putman
4 / 9

Quadratisch, praktisch, gut: Beistelltisch mit Schachbrettmuster in Wallnuss und Orange für den Onlinehändler made.com, 199 Euro

Foto: Studio Putman
5 / 9

Schlichter Luxus: Kronleuchter von Olivia Putman für die Glasmanufaktur Lalique aus der "Orgue"-Kollektion

Foto: Studio Putman
6 / 9

Schwarzweißdenken: Stoffe aus der Kooperation mit dem französischen Designhaus Pierre Frey ...

Foto: Studio Putman
7 / 9

... und eine Waschbeckenarmatur aus der Kollektion "Métamorphose" von THG Paris

Foto: Studio Putman
8 / 9

Künstlerisches Doppel: Olivia und Andrée Putman 1989. Nach dem Vorbild der Mutter begann die damals 25-Jährige Ateliers einzurichten, bevor sie Gartenbau studierte. Neben Park- und Grünanlagen entwarf sie auch bald Objekte und Möbel.

Foto: Studio Putman
9 / 9

Wie es funkelt: Wie ihre Mutter vor ihr designt sie heute unter anderem Schmuck für die französische Tafelsilbermarke Christofle

Foto: Studio Putman