Gehaltsranking Die Topverdiener der Aufsichtsräte

Achleitner vor Reithofer und Krick: Die Topverdiener unter den Aufsichtsräten im Überblick.
1 / 5

Platz 1: Paul Achleitner, Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, bekam für das Jahr 2017 für seine Chefkontrolleurs-Tätigkeit 800.000 Euro. Das ist genauso viel wie im Vorjahr. Insgesamt verdiente Achleitner im vergangenen Jahr mit drei Aufsichtsratsposten 1,18 Millionen Euro.

Foto: DPA
2 / 5

Platz 2: Norbert Reithofer, Chefkontrolleur bei BMW, kam 2017 auf 640.000 Euro und verdiente damit etwas mehr als im Vorjahr.

Foto: Simon Ribnitzky/ picture alliance / dpa
3 / 5

Platz 3: Gerd Krick hat im vergangenen Jahr 632.000 Euro für die Aufsicht über Fresenius erhalten.

Foto: imago/Hans-Günther Oed
4 / 5

Platz 30: Mit 212.000 Euro hält Thyssenkrupp seinen Aufsichtsratschef Ulrich Lehner am knappsten, im Schnitt lagen die Vergütungen der Dax-Aufsichtsratschefs 2017 mit 408.000 Euro um knapp 6 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Foto: Martin Meissner/ AP
5 / 5

Michael Diekmann strich für die Mitgliedschaft in fünf Dax-Aufsichtsgremien insgesamt 1,33 Millionen Euro ein. Bei der Allianz wurde Diekmann zwei Jahre nach seinem Rücktritt als Vorstandschef im Mai 2017 Vorsitzender des Aufsichtsrats, den Posten beim Gasekonzern Linde gab er gleichzeitig ab. Der 63-Jährige sitzt auch in den Aufsichtsräten von Siemens, BASF und Fresenius.

Foto: Michaela Rehle/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.