Einrichtung Möbel aus Italien

Seit Jahrzehnten werden nirgendwo schönere Möbel und Leuchten produziert als in Italien. Der Stil ist geprägt von Eleganz, von Kreativität und Innovation. Die jüngere Generation emanzipiert sich aber zunehmend von den großen Namen der italienischen Moderne.
1 / 5

Bitte Platz: Die Stühle "Osso" der Brüder Bouroullec sehen aus, als wären sie aus einem Stück gearbeitet. Tatsächlich gibt es Verbindungen zwischen den einzelnen Teilen, nur sind sie absolut unsichtbar.

Foto: TMN
2 / 5

Ein Licht geht auf: Für seine Leuchte "Stewie" verwendet Designer Luca Nichetto unter Wärmeeinfluss formbares Polyethylen, das mit Stoff überzogen wird.

Foto: TMN
3 / 5

So richtet Italiens junge Designer-Generation ein: Luca Nichettos "Haus" auf der Möbelmesse imm Cologne in Köln.

Foto: TMN
4 / 5

Eleganter Raumteiler: Ein italienischer Designklassiker ist das Regal "Veliero" von Franco Albini.

Foto: TMN
5 / 5

Ein Experiment der Designerin Patricia Urquiola: Die Sitzschale des Sessels "Mafalda" hat Wellen, die durch eine besondere Drucktechnik entstehen.

Foto: TMN
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.