China goes Alpen Hier jodelt der Yuan

1 / 10

NNUE SPEZIES
Nach dem Rotwein entdecken die Chinesen jetzt den Schnee (hier auf dem Titlis). 2022 richtet die Volksrepublik die Olympischen Winterspiele aus, dann dürfte der Hype so richtig ausbrechen.

Foto: picture alliance/KEYSTONE
2 / 10

HEILE WELT
Noch kennen nur Freaks La Grave, den Ort mit einer der extremsten Freeriderpisten. Keine Boutiquen, kein Rummel, eine Pizzeria, ein Honigladen, das war’s.

Foto: picture alliance
3 / 10

LUXUS IN WEISS
Bis zu 46.000 Euro kostet eine Nacht im "Aurelio Lech". Vielleicht trifft man sogar den Besitzer,...

Foto: AFP
4 / 10

... Oligarch Oleg Deripaska.

Foto: Sergei Karpukhin/ REUTERS
5 / 10

HOTEL UND HELI
Der ägyptische Investor Samih Sawiris (im Bild mitte) kaufte ein unberührtes Tal und schuf ...

Foto: REUTERS
6 / 10

...den Luxustempel "The Chedi Andermatt". Weihnachten wollen alle hin.

7 / 10

NEUER GLANZ
Der griechische Reeder George Logothetis will aus dem ältesten Hotel des Ortes...

Foto: AFP
8 / 10

... bis 2019 die neue Topadresse von St. Moritz machen, das "Grace".

9 / 10

GIPFEL DER KLÖTZE
Auf dem Bürgenstock, dem Hausberg Luzerns, bauen die Katarer ein gigantisches Wellness- und Medizinresort, eines der größten Spas Europas.

Foto: Bürgenstock Hotels
10 / 10

DER BERG RUFT
Der chinesische Unternehmer Gao Yunfeng sammelt Luxushotels. Das "Frutt Lodge & Spa" auf 2000 Metern im weißen Nichts gehört ihm schon.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.