BMW X5 Der bayerische Brocken

1 / 16

Der X5 ist der meistverkaufte Geländewagen in der Oberklasse.

Foto: BMW
2 / 16

Angeboten wird der X5 bei uns mit drei Motoren: einem Benziner mit 340 und zwei Dieseln mit 265 oder 400 PS.

Foto: BMW
3 / 16

Als X5 30d kostet der Brocken aus Bayern 69.200 Euro.

Foto: BMW
4 / 16

Mit einem Ladevolumen von maximal 1870 Litern bietet der X5 mehr Platz als mancher Kombi - und die pfiffigeren Details.

Foto: BMW
5 / 16

620 Nm lassen selbst 2,2 Tonnen vergessen. Deshalb beschleunigt der X5 30d in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 und schafft 230 km/h.

Foto: BMW
6 / 16

Dank einer neuen Luftfederung fährt der X5 komfortabel wie eine Luxuslimousine.

Foto: BMW
7 / 16

In Länge und Radstand hat der X5 jeweils rund vier Zentimeter zugelegt.

Foto: BMW
8 / 16

Die Niere größer, die LED-Scheinwerfer gemeiner - so will der X5 noch mehr Eindruck schinden.

Foto: BMW
9 / 16

Dank spezieller Offroad-Fahrprogramme kommt der X5 im Gelände einfacher voran.

Foto: BMW
10 / 16

Bei der Fahrt über Stock und Stein hilft die Luftfederung ebenfalls. Mit ihr kann man den Wagen um bis zu acht Zentimeter anheben.

Foto: BMW
11 / 16

Im Cockpit macht sich die Digitalisierung breit: Animierte Instrumente und ein großer Touchscreen bestimmen den Arbeitsplatz des Fahrers.

Foto: BMW
12 / 16

Die digitalen Instrumente haben ein neues Design - und ein kleines Extra: Eine Kamera, die die Aufmerksamkeit des Fahrers überwacht.

Foto: BMW
13 / 16

Spezielle Fahrprogramme sollen die Fahrt auf jedem Untergrund erleichtern. Passend dazu gibt es auf dem Bildschirm entsprechende Animationen.

Foto: BMW
14 / 16

Zierrat wie der Schalthebel aus Kristallglas rücken den X5 in die Nähe einer Luxuslimousine.

Foto: BMW
15 / 16

Zum ersten Mal gibt es im X5 Becherhalter, die heizen und kühlen können.

Foto: BMW
16 / 16

Auf der Rückbank profitiert man vom neuen Format am meisten.

Foto: BMW