Bestbezahlte Frauen Die Top-Verdienerinnen

Sie verkaufen Brause, Computer und auch Waffen: Top-Managerinnen verdienen einer neuen Studie zufolge inzwischen durchschnittlich mehr als ihre männlichen Kollegen. Ein Blick auf die Top Ten.
1 / 10

Platz 10: Ellen Kullman Die Chefin des Chemiekonzerns DuPont verdiente im vergangenen Jahr 13,1 Millionen US-Dollar. Das reichte für den zehnten Platz in einer Rangliste der bestbezahlten weiblichen Manager. Sie wurde von der Nachrichtenagentur Associated Press und dem Gehaltsdatendienst Equilar erstellt.

Foto: Mark Lennihan/ AP/dpa
2 / 10

Platz 9: Irene Rosenfeld Seit neun Jahren leitet die gebürtige New Yorkerin den Lebensmittelkonzern Mondelez, der früher Kraft Foods hieß. Ihr Gehalt stieg 2014 um 14 Prozent auf 15,9 Millionen Dollar.

Foto: Corbis
3 / 10

Platz 8: Patricia Woertz Bis Ende 2014 leitete Woertz den Konzern Archer Daniels Midland, der unter anderem Pflanzenöl, Ethanol und Zutaten für Fertignahrung herstellt. Zuletzt verdiente sie 16,3 Millionen Dollar. Allein 501.560 Dollar gab es für Umzugskosten, weil der Konzern seine Zentrale von Decatur nach Chicago (beides im Bundesstaat Illinois) verlegte.

Foto: REUTERS
4 / 10

Platz 7: Marillyn Hewson: Seit 32 Jahren ist Hewson beim Rüstungskonzern Lockheed Martin, seit 2013 leitet sie ihn. Dafür gab es im vergangenen Jahr 17,9 Millionen Dollar.

Foto: LUKE MACGREGOR/ Reuters
5 / 10

Platz 6: Virginia Rometty Auch wenn Umsatz und Gewinn von IBM 2014 rückläufig waren: Die Chefin des Computerkonzerns erhielt einen Bonus von 3,6 Millionen Dollar und kam insgesamt auf 17,9 Millionen.

Foto: Chesnot/ Getty Images
6 / 10

Platz 5: Phebe Novakovic Früher war Novakovic bei der CIA, seit 2013 führt sie den Rüstungskonzern General Dynamics. Der zahlte ihr im vergangenen Jahr 19 Millionen Dollar.

Foto: DPA
7 / 10

Platz 4: Indra Nooy Auch mit Brause und Chips lässt sich viel Geld verdienen. Die gebürtige Inderin kam 2014 auf 19,1 Millionen Dollar - ein Plus von stolzen 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Foto: Peter Dejong/ AP
8 / 10

Platz 3: Margaret Whitman Als Whitman 2011 zu dem schwer angeschlagenen Technologiekonzern zurückkehrte wurde ihr Gehalt auf einen symbolischen Dollar begrenzt. Inzwischen verdient Whitman wieder deutlich mehr, und zwar 19,6 Millionen Dollar.

Foto: Richard Drew/ AP/dpa
9 / 10

Platz 2: Carol Meyrowitz Mit einem Jahresgehalt von 23,3 Millionen Euro landet Meyrowith auf dem zweiten Platz der bestbezahlten Managerinnen. Sie leitet TJX Companies, den Mutterkonzern von T.J.Maxx und anderen US-Warenhausketten.

Foto: AP/Boston Globe
10 / 10

Platz 1: Marissa Mayer Zuletzt musste die Chefin von Yahoo einen massiven Gewinneinbruch erklären, doch seit ihrem Amtsantritt 2012 ist zumindest der Aktienkurs des Internetkonzerns um 177 Prozent gestiegen. Mayer selbst verdiente im vergangenen Jahr 42,1 Millionen - ein Plus von 69 Prozent. Im Schnitt stieg das Gehalt von Top-Managerinnen der Studie zufolge um 21 Prozent auf 15,9 Millionen, das ihrer männlichen Kollegen sank um 0,8 Prozent auf 10,4 Millionen. Allerdings fanden sich unter 340 Vorstandschefs gerade einmal 17 Frauen.

Foto: Eric Risberg/ AP/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.