Bayer-Chef Baumann Die Wegbereiter des neuen CEO

1 / 3

Manfred Schneider
Konzernchef von 1992 bis 2002. Baute das Diagnostikgeschäft aus und nahm Lipobay vom Markt.


Lehrjahre
Anfang der 90er Jahre ging Baumann nach Spanien, wechselte 1996 als Leiter Controlling zur Diagnostiktochter in die USA. Drei Jahre später stieg er zum Finanzchef der Sparte auf.

Foto: DPA
2 / 3

Werner Wenning
Stabilisierte den Konzern nach Lipobay, kaufte Schering und führte Bayer zurück zu alter Stärke.


Bewährungsprobe
Nach seiner Rückkehr steckte ihn sein Entdecker Wenning als CFO und COO in den Bayer-Health-Care-Vorstand. Nach dem Kauf von Schering managte Baumann die Integration der Berliner.

Foto: Federico Gambarini/ picture-alliance/ dpa
3 / 3

Marijn Dekkers
Löste Wenning 2010 ab und machte die Leverkusener zeitweilig zur wertvollsten Adresse im Dax.


Meisterbrief
Als Dekkers CEO wurde, fing Baumann als CFO im Konzernvorstand an. 2014 wurde er oberster Portfolio- und Strategiebeauftragter. Organisierte dann die Abspaltung des Chemiegeschäfts.

Foto: Oliver Berg/ dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.