"Athleisure"-Trend Wer alles in Nikes und Adidas Terrain wildert

Beyoncé mit ihrem neuen Sportlabel Ivy Park, Kate Hudson mit Fabletics, Under Armour oder das kanadische Label Lulemon: Adidas oder Nike bekommen immer mehr Konkurrenz. Wer alles um die Gunst der Frauen wirbt.
1 / 8

Die US-Sängerin Beyoncé Knowles ist der jüngste Newcomer im Fitnessgeschäft. Ihre Athleisure-Kollektion (eine Mischung aus Sport und Leisure, also Freizeitmode) mit dem Label Ivy Park kommt Mitte April auf den Markt. Es wird auch über Zalando und Kaufhäuser erhältlich sein ...

Foto: Youtube / WeAreIvyPark
2 / 8

... mit ihrer Kollektion tritt Beyoncé in direkte Konkurrenz zu Hollywoodstar Kate Hudson mit deren Label Fabletics . Fabletics-Mode können sich Kunden monatlich in Abo-Boxen liefern lassen, die extra auf ihre Vorlieben zugeschneidert sind ...

Foto: Fabletics
3 / 8

... oder sie können sie ganz klassisch im Fabletics-Laden erwerben.

Foto: Getty Images for Fabletics
4 / 8

Eine weitere Sängerin, die im Fitness Geschäft aktiv ist, ist die Country-Sängerin Carrie Underwood, die ihren Sieg bei der TV-Show American Idol auch im Modegeschäft mit ihrem Label Calia zu nutzen wusste. Deutlich länger im Geschäft ist ...

Foto: Getty Images for CALIA by Carrie Underwood
5 / 8

... die kanadische kette Lulemon. Das Ende der 90er gegründete Label, das mittlerweile auch mehrere Shops in Deutschland betreibt, versucht seine Kunden durch Aktionen wie In-Store-Yoga zu binden.

Foto: imago
6 / 8

Es sind Angebote und Aktionen, auf die die großen Sportartikelhersteller mittlerweile mit eigenen Angeboten reagieren. So hat Adidas in den USA eine Abo-Box namens Avenue A lanciert, für die in den USA bekannte Fitnessstars wie Nicole Winhoffer (im Bild) spezielle, teils limitierte Produkte zusammenstellen.

Foto: Youtube / adidas ecom
7 / 8

Nike wirbt mit einer eigenen You-Tube-Serie "Margot vs Lily" um weibliche Kunden ...

Foto: Youtube / NikeWomen
8 / 8

... und Under Armour setzt auf Fitness-Events, um seine Marke auch unter Frauen bekannt zu machen.

Foto: Under Armour