Fünf Tage in Ascot Behütet auf der Rennbahn

1 / 17

Fünf Tage dauert das traditionelle Pferderennen Royal Ascot. Für die britische High Society ist es ein gesellschafliches wie sportliches Ereignis. Seit dem Jahr 1711 wird es jährlich begangen.

Foto: DPA
2 / 17

Die Kleiderordnung für die Gäste ist streng. Wer in dem Bereich Einlass begehrt, in dem die königliche Familie flaniert, muss ein dem Anlass entsprechendes Kleid mit Hut tragen, die Herren müssen im schwarzen oder grauen Anzug mit Weste und Zylinder erscheinen. Miniröcke, bauchfreie Tops oder auch Kleider mit Spaghetti-Trägern sind tabu. Und so ist es die Hutmode ...

Foto: REUTERS
3 / 17

... für die das Rennen von Ascot auch berühmt ist. Manches Modell ....

Foto: Getty Images
4 / 17

... ist besonders ausgefallen und dürfte schwer zu tragen sein. ...

Foto: Getty Images
5 / 17

Besonders im Fokus steht dabei der dritte Renntag - das ist der sogenannte "Ladies Day". Dann werden ...

Foto: Getty Images
6 / 17

... besonders kreative Hüte zur Show getragen. Daneben sind aber natürlich ...

Foto: Getty Images
7 / 17

... auch unzählige zurückhaltendere Kreationen zu sehen.

Foto: Getty Images
8 / 17

Auf jeden Fall geht es farbenfroh zu.

Foto: Getty Images
9 / 17

Traditionell wird das Pferderennen von der Königin eröffnet. Natürlich ist auch die königliche Familie dabei - wie hier Prinz William und Herzogin Kate, die mit ihrem weißen Kleid von Alexander McQueen für Furore sorgte.

Foto: DPA
10 / 17

Die Königin begleiten auch auch die Prinzessinnen Eugenie (l.) und Beatrice von York.

Foto: Brian Lawless/ dpa
11 / 17

Neben dem sportlichen Ereignis ist auch für kulinarischen Genuss gesorgt. Champagner fließt in rauen Mengen, für das Picknick trifft man sich auf dem Rasen.

Foto: TOBY MELVILLE/ REUTERS
12 / 17

Aufgeblüht ist diese Kreation des russischen Models Natalia Kapchuk.

Foto: Getty Images
13 / 17

Als Interpretation eines Jagdhutes könnte man diese Kreation verstehen.

Foto: Getty Images
14 / 17

Dem Himmel recken sich die Kobaltblauen Federn dieses Kopfschmucks.

Foto: Stuart C. Wilson/ Getty Images
15 / 17

Abgestimmt auf die Farben des Kleides ist der Federschmuck dieses Hutes.

Foto: Stuart C. Wilson/ Getty Images
16 / 17

Ungewöhnlich, vielleicht auch als politisches Statement zu verstehen, ist dieser Kopfschmuck.

Foto: DPA
17 / 17

Eher schlicht ist die Kopfbedeckung der britischen TV-Moderatorin Holly Willoughby.

Foto: Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.