Apple, Cisco und Co Die größten Aktienrückkäufer in den USA

1 / 6

Weil die US-Konzerne stark von der Steuerreform der Regierung Trump profitieren, könnten ihre Aktienrückkäufe zusammengenommen in diesem Jahr erstmals die Marke von einer Billion Dollar knacken. Größter Akteur auf dem Gebiet ist der weltweit wertvollste börsennotierte Konzern Apple. Der iPhone-Hersteller kündigte Anfang des Jahres ein Rückkaufprogramm über 100 Milliarden Dollar an.

Foto: AP
2 / 6

Der IT-Konzern Cisco Systems kauft US-Medien zufolge eigene Aktien im Volumen von mindestens 25 Milliarden Dollar zurück.

Foto: JUSTIN SULLIVAN/ AFP
3 / 6

Auch Qualcomm ist sehr aktiv beim Rückkauf eigener Aktien. US-Medien taxieren das Volumen der bislang angekündigten Rückkäufe auf zusammen 40 Milliarden Dollar.

Foto: Andrej Sokolow/ dpa
4 / 6

Die US-Bank Wells Fargo hat bereits Rückkäufe über zusammen mehr als 20 Milliarden Dollar angekündigt.

Foto: © Rick Wilking / Reuters/ REUTERS
5 / 6

Auch der Internetkonzern Google mischt mit, mit einem Rückkaufvolumen von allerdings "lediglich" weniger als zehn Milliarden Dollar.

Foto: Stephen Lam/ REUTERS
6 / 6

Selbst Investment-Altmeister Warren Buffett hat eingeschwenkt: Sein Unternehmen Berkshire Hathaway erwarb zuletzt eigene Aktien im Wert von fast einer Milliarde Dollar. Buffett hatte sich zuvor bereits einige Male skeptisch zu dem Thema geäußert.

Foto: REUTERS