Amazon vorn, Bosch unter den Top 10 Das sind Deutschlands wichtigste Marken

Zehntausend Deutsche hat die Beratung Prophet zu ihren wichtigsten Marken befragt - herausgekommen ist der "Brand Relevance Index". Welche Marken für die Deutschen am relevantesten sind - eine Übersicht:
1 / 20

Insgesamt vierzehn deutsche Marken schaffen es in die Top 50 des "Brand Relevance Index", der Rangliste der wichtigsten deutschen Marken des Beratungsunternehmens Prophet.  Bestgerankter Autobauer ist Audi auf Platz 34 - die Ingolstädter stehen damit zwischen Dr. Oetker und Youtube.

Foto: Carlos Osorio/ AP
2 / 20

16 Kategorien haben die Berater bei 10.000 Deutschen abgefragt: Ist die Marke verfügbar, wann und wo ich es will? Befriedigt sie ein wichtiges Bedürfnis? In letzterer Kategorie kommt o.b. auf starke 38 Prozent Zustimmung. Die ursprünglich deutsche Marke steht auf Platz 30, heute gehört sie zum amerikanischen Johnson&Johnson-Konzern.

Foto: Federico Gambarini / DPA
3 / 20

Vier Dax-Konzerne schaffen es in die Top 50 des Prophet-Rankings: BMW steht auf Platz 49, Siemens auf Rang 29 (mit knapp 40 Prozent Zustimmung beim Vertrauen) - und...

Foto: DPA
4 / 20

... Beiersdorf mit seiner bekanntesten Marke Nivea schrammt auf Platz 21 sogar knapp an der Top 20 vorbei.

Foto: Daniel Bockwoldt/ picture alliance / dpa
5 / 20

Platz 19 geht an den Spielehersteller Ravensburger. Kunden vertrauten solchen alten deutschen Herstellern teilweise seit Generationen, sagt Prophet-Partner Felix Stöckle.

Foto: DPA
6 / 20

Wie schon o.b. ist auch Braun (Platz 18) als Teil des Procter&Gamble-Konzerns eigentlich keine rein deutsche Marke mehr - als Ikone der deutschen Industrie werten wir sie aber ebenfalls als solche. Die meiste Zustimmung erhielt Braun in der Kategorie "Ich weiß, ich kann mich auf die Marke verlassen".

Foto: Braun
7 / 20

Vierter Dax-Vertreter im Ranking: Adidas, Ausrüster der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, auf Platz 10. "Adidas gibt sich in der Kommunikation extrem Mühe, emotional auf potenzielle Kunden zu wirken - punktet im Ranking aber gerade mit der Funktionalität seiner Produkte", sagt Prophet-Partner Tosson El Noshokaty.

Foto: Adidas/ dpa
8 / 20

Zweiter Spielzeug-Klassiker in der Top 20: Playmobil. "Playmobil und Ravensburger lassen sich für mich auf einen Satz reduzieren: Immer wieder etwas Neues", sagt Felix Stöckle. "Immer wieder" zeige, dass die Kunden teils seit Generationen mit den Marken vertraut seien. "Etwas Neues" stehe für die Innovativität.

Foto: DPA
9 / 20

Miele punktet vor allem beim Vertrauen, das Kunden in die Marke setzen. Die Ostwestfalen müssen sich bei der Innovativität allerdings einem großen Konkurrenten geschlagen geben - und landen so auf Platz 13.

Foto: DPA
10 / 20

Einen Rang weiter oben steht dm: "Götz Werner hat als prägende Figur eine mitarbeiterfreundliche Umgebung geschaffen, die auch nach außen wirkt", kommentiert Prophet-Partner Stöckle. "Mit seiner Digital- und Social-Strategie ist das Unternehmen aber gleichzeitig auch sehr innovativ."

Foto: Uli Deck/ picture alliance / dpa
11 / 20

Die Top Ten beginnt amerikanisch: WhatsApp (im Bild Gründer Jan Koum) schlägt damit seinen Mutterkonzern Facebook (Platz 126) um Längen.

Foto: REUTERS
12 / 20

Deutschlands wichtigste Marke kommt aus Stuttgart: Bosch steht im Brand Relevance Index auf Rang 9. "Leitschnur des deutschen Konsumenten bei der Bewertung von Marken ist die Frage, ob sie sein Leben einfacher machen und ihm konstanten Nutzwert bieten", erklärt Prophet-Partner El Noshokaty.

Foto: © Ralph Orlowski / Reuters/ REUTERS
13 / 20

Ansonsten ist die Top Ten international bzw. amerikanisch geprägt: Auf Platz 8 steht der südkoreanische Smartphone-Primus Samsung, übertroffen vom...

Foto: KIRILL KUDRYAVTSEV/ AFP
14 / 20

... größten Sportartikler der Welt, Nike. Im Gegensatz zu Adidas punkten die Amerikaner noch stärker in emotionalen Kategorien des Rankings.

Foto: Nike
15 / 20

It's-a me, Mario! Nintendo steht im Prophet-Ranking auf Platz 6 - die höchsten Weihen des Rankings werden nahezu ausschließlich von IT-Konzernen und -Unternehmen beherrscht.

Foto: BECK DIEFENBACH/ REUTERS
16 / 20

Der Herr rechts herrscht heute über ein Auto-Öko-Raumfahrt-Imperium - den Grundstock seines Milliardenvermögens hat er allerdings mit PayPal gelegt. Der von Elon Musk (rechts) mitgegründete Bezahldienst schafft es als bestgeranktes Unternehmen der Fianzindustrie auf Platz 5.

Foto: AP Photo/Paul Sakuma
17 / 20

Lego schlägt die deutsche Konkurrenz von Playmobil und Ravensburger - laut Prophet, weil die Dänen noch stärker digitalisiert sind und ihr Produktportfolio (im Bild: Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft) stärker Erwachsene anspricht. Der Lohn: Platz 4.

Foto: DPA
18 / 20

Die Top 3 macht derweil das Triumvirat der US-Tech-Szene unter sich aus: Google hat hinter...

Foto: Eric Risberg/ AP
19 / 20

... Apple (im Bild: Vorstandschef Tim Cook vor dem neuen Macbook Pro) und...

Foto: BECK DIEFENBACH/ REUTERS
20 / 20

... Amazon das Nachsehen. Die für die Deutschen relevanteste Marke punktet in so gut wie jeder Kategorie - etwa 70 Prozent der Befragten stimmen etwa der Aussage zu, der Onlinehändler "steht zur Verfügung, wo und wann ich ihn brauche."

Foto: DPA/ Blue Origin