4:4-Spektakel in Dortmund Drama, Baby!

Was für ein Derby: 4:0 führte der BVB gegen Schalke zur Pause, in der Nachspielzeit gelang S04 dann doch noch der Ausgleich. Die Fotos.
1 / 13

So sehen Sieger aus! Nicht ganz. Schalke rettete allerdings ein Unentschieden in Dortmund, nach 0:4-Rückstand!

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS
2 / 13

Zwei Halbzeiten, zwei unterschiedliche Spiele: Nachdem Dortmund den Rivalen aus Gelsenkirchen im ersten Durchgang demontierte und zur Pause 4:0 führte, zeigte Schalke nach dem Wiederanpfiff ein komplett anderes Gesicht - und schaffte die Sensation. In der vierten Minute der Nachspielzeit glich Schalke zum 4:4 aus.

Foto: Alex Grimm/ Bongarts/Getty Images
3 / 13

Viel wurde im Vorfeld über kriselnde Dortmunder und formstarke Schalker geredet. Das wird nach dem Spiel so bleiben, der BVB wartet seit Ende September auf einen Bundesligasieg.

Foto: Alex Grimm/ Bongarts/Getty Images
4 / 13

Er schoss den ersten Treffer: Pierre-Emerick Aubameyang ließ den BVB in der zwölften Minute jubeln.

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS
5 / 13

Auch Mario Götze traf, er köpfte das 3:0. Für Götze war es der erste Treffer für den BVB seit 344 Tagen. Das 4:0 erzielte Raphaël Guerreiro (25.).

Foto: Martin Meissner/ AP
6 / 13

Schalkes Benjamin Stambouli (19.) steuerte ein Eigentor per Kopfball bei, es war das 2:0.

Foto: Martin Meissner/ AP
7 / 13

Sie konnten zufrieden sein: Nuri Sahin im Gespräch mit Christian Pulisic.

Foto: LEON KUEGELER/ REUTERS
8 / 13

In der zweiten Hälfte kippte das Spiel komplett in die andere Richtung: Guido Burgstaller (61.) und Amine Harit (65.) brachten Schalke wieder an den BVB heran. Aubameyang musste nach wiederholtem Foulspiel das Feld mit Gelb-Rot verlassen.

Foto: Friso Gentsch/ dpa
9 / 13

Daniel Caligiuri (86.) gelang das späte 3:4 - und Naldo (90.+4) die Sensation: Vier Minuten nach dem Ende der regulären Spielzeit köpft er das 4:4 in einem dramatischen Revier-Derby.

Foto: Alex Grimm/ Bongarts/Getty Images
10 / 13

Erst zum zweiten Mal in der Geschichte der Bundesliga gelang es einem Team, ein 0:4 aufzuholen.

Foto: Christof Koepsel/ Bongarts/Getty Images
11 / 13

Danach? Wütende Spieler, wütende Fans: Im Anschluss an das Revierderby kam es im Dortmunder Stadion zu Ausschreitungen. Die Polizei musste eingreifen, als einige BVB-Fans aufs Spielfeld vordringen wollten.

Foto: Alex Grimm/ Bongarts/Getty Images
12 / 13

So sehen zwar keine Sieger aus, aber sehr glückliche Schalker. Die Belohnung für die Aufholjagd ist ein trainingsfreier Tag, das kündigte Trainer Tedesco an.

Foto: Friso Gentsch/ dpa
13 / 13

Für Trainer Peter Bosz wird es eng. Er sagte nach dem Spiel: "Das ist schwer. Man fühlt im Körper nur Enttäuschung. Das darf nicht passieren. Wenn man 4:0 führt, Aubameyang das fünfte Tor machen muss, darf das niemals passieren." Nächste Woche wartet Bayer Leverkusen.

Foto: WOLFGANG RATTAY/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.