Freitag, 18. Oktober 2019

Unfallversicherung Raus aus miesen Policen

Ein guter Vertrag zeichnet sich dadurch aus, dass der Kunde nicht nur bei 100 Prozent Invalidität eine hohe Summe erhält

2. Teil: Tipps zum Thema Unfallversicherungen

Bedarf. Mit einer Unfallversicherung können Sie sich vor den finanziellen Folgen unfallbedingter Gesundheitsschäden schützen. Wählen Sie einen leistungsstarken Tarif. Da sie nicht bei Krankheiten zahlt, kann die Unfallversicherung jedoch keine Berufsunfähigkeitsversicherung ersetzen.

Testsieger. Sehr gut abgeschnitten haben im Test die Angebote P 350 Primus Plus Premium und P 500 Primus Plus Premium der Swiss Life sowie P-Plus 500 XXL (B18) Maxi-Taxe der Interrisk. Männer in ungefährlichen Berufen zahlen dafür zwischen 236 und 333 Euro Beitrag im Jahr. Einige Angebote, die immer noch gut abgeschnitten haben, gibt es für weniger als 130 Euro im Jahr.

Tarife im Test. Im kompletten Test Unfallversicherung finden Sie mehr als 300 Tarife, die die Anforderungen von Finanztest erfüllen, darunter auch günstige Angebote für den öffentlichen Dienst.

Kündigung. Laufende Policen können Sie mit einer Frist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahrs kündigen. Wann das der Fall ist, steht in Ihrem Vertrag.

Seite 2 von 2

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung