Anlagestrategie Favoriten mit Renditebremse

In unruhigen Börsenzeiten versprechen fondsgebundene Versicherungen Sicherheit und Rendite. Marktexperten raten Investoren jedoch zu einem Mix aus Aktien- und Rentenfonds.

Hamburg - Angesichts der immer noch unsicheren Börsenlage zählen fondsgebundene Versicherungen mit Garantien derzeit zu den Favoriten unter den Finanzprodukten. Solche Produkte garantieren in der Regel die Sparbeiträge zum Laufzeitende und wollen das Unmögliche leisten, nämlich Sicherheit und Renditechancen zu kombinieren.

Die Hamburger Versicherungsgruppe Condor warnt Privatanleger in diesem Zusammenhang vor überzogenen Erwartungen. "Oft enthalten diese Produkte regelrechte Renditebremsen", erklärt André Zoellner, Produktmanager Lebensversicherungen bei Condor Versicherungen. Klassische Lebensversicherungen erreichten dagegen in der Vergangenheit höhere Gesamtverzinsungen.

In den Augen und Ohren des Kunden erscheinen Fondsgebundene mit Garantie zunächst als attraktives Produkt. "Meist werden jedoch nur die Nettobeiträge, die in den Fonds fließen, garantiert", sagt Zoellner. Die Partizipationsquote verhindere zudem eine wirklich gute Rendite. Sie gibt an, wie viel vom tatsächlich erzielten Gesamtertrag eines Index oder einer bestimmten Aktienauswahl, die dem jeweiligen Fonds zugrunde liegen, dem Anleger bei Fondsauflösung tatsächlich zusteht. Ein Beispiel: Bei einem Fonds, der sich am Dax  orientiert, beträgt die Partizipationsquote 50 Prozent.

Das heißt nichts anderes, als dass der Anleger bei einem Anstieg dieses Index um 70 Prozent in den fünf Jahren der festgelegten Fondslaufzeit lediglich einen Zuwachs von 35 Prozent verzeichnen wird. Der Rest geht für die Absicherungskosten drauf.

Versicherungsexperte Zoellner rät daher grundsätzlich von diesen Produkten ab. Günstiger ist seiner Meinung nach eine individuelle Mischung aus guten Aktien- und Rentenfonds. Ein solches ausgewogenes Portfolio eigne sich für das regelmäßige Sparen und biete neben ausreichend Sicherheit auch Flexibilität, betont Zoellner.

Mehr lesen über