Folge der Corona-Krise Reallöhne fallen so stark wie nie zuvor

Im Schnitt 4,7 Prozent weniger im zweiten Quartal - nie zuvor sind die Reallöhne in Deutschland stärker gesunken. Niedrigverdiener traf die Krise dabei deutlich stärker als Gutverdiener. Einen Faktor haben die Statistiker jedoch nicht berücksichtigt.
Angestellte Friseure verdienen im Schnitt vergleichsweise wenig. Die Reallöhne vieler Niedrigverdiener sind in der Krise überproportional gesunken

Angestellte Friseure verdienen im Schnitt vergleichsweise wenig. Die Reallöhne vieler Niedrigverdiener sind in der Krise überproportional gesunken

Foto: Sebastian Gollnow/ DPA
rei/Reuters