Nach Hacker-Angriff auf Pipeline FBI greift auf digitale Wallet zu und stellt Bitcoin sicher

Nach dem Hackerangriff auf die größte Benzin-Pipeline in den USA haben Ermittler den Großteil einer Lösegeldzahlung in der Digitalwährung Bitcoin wiedererlangt. Ein Teil der Lösegeldsumme hat sich durch den jüngsten Bitcoin-Kursrutsch in Luft aufgelöst.
Ermittlerin Lisa Monaco: Knapp 64 Bitcoin im Wert von 2,3 Millionen Dollar sichergestellt. Das FBI vermutet russische Hacker hinter der Cyberattacke auf das Pipeline-Unternehmen

Ermittlerin Lisa Monaco: Knapp 64 Bitcoin im Wert von 2,3 Millionen Dollar sichergestellt. Das FBI vermutet russische Hacker hinter der Cyberattacke auf das Pipeline-Unternehmen

Foto: JONATHAN ERNST / POOL / EPA
la/dpa-afx
Mehr lesen über