7 Euro für 100 Kilometer E-Autos tanken derzeit deutlich günstiger als Verbrenner

Fahrer von Elektroautos müssen laut einer aktuellen Erhebung des Vergleichsportals Verivox beim Tanken derzeit deutlich weniger zahlen als die Besitzer von Verbrennern. Die Stomkosten pro 100 Kilometer betragen laut Berechnung rund 7 Euro. Wer Benzin oder Diesel tankt, zahlt derzeit im Schnitt mehr als die doppelte Summe.
Günstiger tanken: Wer mit Strom statt mit Benzin oder Diesel tankt, spart Geld

Günstiger tanken: Wer mit Strom statt mit Benzin oder Diesel tankt, spart Geld

Foto: imago stock / imago images/Sven Simon

"Angesichts der hohen Preise für Benzin und Diesel sparen alle, die ein E-Auto fahren, momentan richtig viel Geld", erklärte Verivox-Energieexperte Thorsten Storck am Mittwoch. Fahrer von Benzin- und Dieselfahrzeugen müssen demnach derzeit mehr als doppelt so viel bezahlen wie Besitzer von Elektroautos.

Der durchschnittliche Stromverbrauch der zehn am häufigsten zugelassenen Elektroautos im Jahr 2020 lag bei 19 Kilowattstunden pro 100 Kilometer, erklärte Verivox. Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 37,02 Cent pro Kilowattstunde beliefen sich die Kosten auf dieser Strecke somit auf 7,04 Euro - hochgerechnet auf eine jährliche Fahrleistung von 15.000 Kilometern ergaben sich Kosten von 1055 Euro.

Autofahrer mit Benziner mussten laut Verivox zuletzt deutlich tiefer in die Tasche greifen: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 7,7 Litern auf 100 Kilometern und einem Benzinpreis von 2,20 Euro beliefen sich die Tankkosten auf 16,94 Euro - bei jährlich 15.000 Kilometern somit auf 2541 Euro.

Auch im Vergleich mit Diesel war ein Elektroauto laut Verivox günstiger. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von sieben Litern auf 100 Kilometern und einem Dieselpreis von 2,317 Euro beliefen sich die Tankkosten auf durchschnittlich 16,22 Euro - bei 15.000 Kilometern wurden somit 2433 Euro fällig.

la/afp
Mehr lesen über