Samstag, 23. November 2019

Börsenschluss Microsoft-Aktie markiert Zehn-Jahres-Tief

3. Teil: Fiat reißt deutsche Autoaktien nach unten

Zu den Verlierern in Frankfurt zählten die Autobauer. Die Aktien von Daimler Börsen-Chart zeigen büßten 5,6 Prozent auf 21,43 Euro ein, BMW-Titel Börsen-Chart zeigen verloren 2,6 Prozent auf 18,30 Euro. In Mailand brachen Fiat-Papiere sogar um knapp 15 Prozent ein. "Fiat hat sich sehr negativ zu den Marktaussichten geäußert, und das trifft ja die gesamte Branche", sagte ein Händler.

Qimonda braucht noch mehr Geld

Aktien von Infineon Börsen-Chart zeigen zählten mit minus 4,7 Prozent auf 0,715 Euro zu den schwächsten Werten. Die Infineon-Tochter Qimonda Börsen-Chart zeigen braucht zum Überleben noch mehr frisches Geld. Qimonda habe in den Verhandlungen über staatliche Bürgschaften mitgeteilt, dass es kurzfristig einen zusätzlichen Finanzbedarf von 300 Millionen Euro gebe, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus Finanzkreisen.

Allianz bremst Expansion in Japan

Finanztitel waren indes stark gefragt. Die Aktien der Allianz Börsen-Chart zeigen stiegen um 4,2 Prozent auf 62,83 Euro. Die Titel profitierten nach Einschätzung eines Händlers davon, dass der Versicherungskonzern sein Geschäft in Japan weniger als ein Jahr nach seinem dortigen Markteintritt bremsen will.

Banken hoffen auf "Bad Bank light"

Auch die Aktien der Banken waren erneut eines der Topthemen an der Börse. In der politischen Debatte um eine Milliarden-Entlastung der Banken wird auch das Modell einer " Bad Bank light" diskutiert. Danach sollen die Bankbilanzen mit Hilfe von Ausgleichsforderungen entschlackt und so die Institute vor weiteren Abschreibungen bewahrt werden, ohne dem Bund die Verluste aufzubürden. Titel der Commerzbank Börsen-Chart zeigen gewannen 1,9 Prozent auf 2,915 Euro. Sie haben allerdings seit Jahresbeginn knapp 60 Prozent ihres Wertes eingebüßt und sind damit der schwächste Dax-Wert. Die Postbank-Aktie Börsen-Chart zeigen legte 0,9 Prozent auf 7,96 Euro zu.

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung