Montag, 21. Oktober 2019

Märkte Allianz und Deutsche Bank klettern zweistellig

2. Teil: MDax: Premiere haussieren

MDax: Premiere haussieren

Im MDax Börsen-Chart zeigen sprangen dagegen die Premiere-Aktien um 45,8 Prozent auf 4,7 Euro hoch, nachdem die "Bild"-Zeitung ohne Quellenangabe über die zu erwartende Vergabe der Bundesliga-Rechte an den Bezahlfernsehsender am morgigen Freitag berichtet hatte. Ein Händler sagte: "Das klingt zwar spekulativ, treibt aber die Aktie deutlich an." Es sollte allerdings nicht vergessen werden, dass andere Zeitungen zuvor über ein möglicherweise besseres Angebot des Disney-Senders ESPN berichtet hatten. Die Bundesligarechte seien extrem wichtig für Premiere.

Die Aktien der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) kletterten ungeachtet eines Zeitungsberichtes über eine rückläufige Aktivität im Hamburger Hafen nach Anfangsverlusten mit 2,27 Prozent ins Plus auf 23,40 Euro. Laut "Hamburger Abendblatt" trifft die weltweite Wirtschaftskrise nun auch den Hamburger Hafen mit voller Wucht. Nach Jahren des ungebremsten Wachstums sackte der Container-Umschlag im Oktober nach Informationen der Zeitung um 4,7 Prozent ab. Ein Händler kommentierte: "Das ist sicherlich nicht positiv, sollte aber gleichzeitig nicht überraschen. Dass Häfen leiden, ist erwartet worden."

Im SDax sprangen Air Berlin Börsen-Chart zeigen nach Zahlen um 15,33 Prozent nach oben auf 3,46 Euro. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft steigerte ihren Gewinn im dritten Quartal deutlich und bleibt zuversichtlich, auch im Gesamtjahr ein positives operatives Ergebnis zu erzielen. Deutsche-Bank-Analyst Lars Slomka sagte: "Die Quartalszahlen sind besser als erwartet ausgefallen." Die Fluggesellschaft sei gut in das vierte Quartal gestartet.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Seite 2 von 2

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung