Preisblase im Metaversum Grundstückspreise heben ab – in der virtuellen Welt

Die Inflation in Europa treibt die Haus- und Grundstückspreise. Noch stärker steigen die Preise in der virtuellen Welt: Dort zahlen Investoren Millionenbeträge für Grundstücke, die nur Avatare betreten können. Nun stört ausgerechnet Meta-Chef Mark Zuckerberg die Party.
Inflation im Metaversum: Die Grundstückspreise in den virtuellen Welten sind stark gestiegen

Inflation im Metaversum: Die Grundstückspreise in den virtuellen Welten sind stark gestiegen

Die virtuelle Welt "Decentraland" ist glatt und bunt. Gestylte künstliche Figuren, Avatare, tanzen über eine grüne Wiese. Ein roter Ballon steigt in einen knallblauen Himmel auf. Jeder kann per Internetbrowser mitspielen und sich seinen eigenen Avatar gestalten, doch der Besuch als "Gast" in Decentraland  ist, nun ja, ein wenig limitiert. Um den Streifzug durch die virtuelle Welt wirklich zu genießen, so werben die Macher der Plattform, sollte man zwei Dinge tun: ein Nutzerkonto anlegen und die eigene Krypto-Wallet nutzen.

Das leuchtet ein. Ein Besuch auf einem Rummelplatz macht mit einer vollen Geldbörse mehr Spaß als mit leeren Hosentaschen. Wer dieses Motto beherzigt und ausgerüstet mit Kryptowährung die neue virtuelle Welt durchstreift, macht eine ähnliche Erfahrung wie Disneyland-Besucher in Paris: Alles ganz schön teuer hier. Ob die virtuellen Welten nun "Decentraland", "Somnium Space" oder "Sandbox " heißen: Der Preisschock trifft auch die Avatare.

Grundstücke im Metaversum werden mit Kryptogeld bezahlt. Als Grundbucheintrag dient ein "non-fungible token" (NFT), der auf der Blockchain gespeichert wird und als Nachweis dient, dass man dieses oder jenes Grundstück wirklich erworben hat. Und die Preise, die in der virtuellen Welt aufgerufen werden, sind der wirklichen Welt zum Teil schon weit enteilt: Im Jahr 2021 wurden bereits mehr als 500 Millionen Dollar durch den Verkauf virtueller Grundstücke umgesetzt. Dieses Jahr, so die Schätzung von Analysten, könnte sich der Umsatz noch einmal verdoppeln .

2,4 Millionen Dollar für ein virtuelles Grundstück auf der Einkaufstraße

Grundstückspreisblase und Inflation im Metaversum: Dies hat nur zum geringen Teil mit gelangweilten Superreichen zu tun, die von ihrer Yacht vor Saint-Tropez und ihrer Villa auf Ibiza genug haben und sich nun neue Investitionsziele in der virtuellen Welt suchen. Viele der größeren Deals werden von Investoren aus der Kryptoszene getätigt, die auf eine neue Preisrallye bei Kryptowährungen und auf einen Besucheransturm im Metaversum hoffen.

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .