Streit um Verlustverrechnung Bundesfinanzhof hält Teil der Aktienbesteuerung für verfassungswidrig

Die Möglichkeit, Aktienverluste mit anderen Einkünften steuerlich zu verrechnen, sind seit einigen Jahren stark eingeschränkt. Das hält der Bundesfinanzhof für verfassungswidrig - und schaltet das oberste Gericht ein. Aktienanleger bekommen möglicherweise viel Geld zurück.
BFH in München: Die Richter haben Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Aktienbesteuerung

BFH in München: Die Richter haben Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Aktienbesteuerung

Foto: DPA
cr/Reuters