Kochboxenversender Hellofresh wagt zweiten Anlauf an die Börse

Der Kochboxenversender Hellofresh wagt einen zweiten Versuch an der Börse. Das Unternehmen aus dem Reich von Rocket Internet will an den geregelten Markt in Frankfurt. Preiszugeständnisse sollen die Anleger diesmal überzeugen. Die Erlöse will das Unternehmen vor allem in die Expansion des Geschäft investieren.
  • Icon: LinkedIn
  • Icon: Xing
  • Icon: Mail
  • Icon: teilen
    • Icon: Mail E-Mail
    • Icon: Messenger Messenger
    • Icon: Whatsapp WhatsApp

Kochboxen von HelloFresh

Foto: DPD
Foto: Enfore
Fotostrecke

Marco Börries and beyond: Die wichtigsten Taktgeber für Deutschland

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
rei/Reuters