Streit um EU-Anlageregeln "Greenwashing" oder Gütesiegel?

Geld verdienen und zugleich das Klima schützen - klingt gut, wird aber zum Problem. Vor allem, wenn die EU Gas- und Atomkraftwerke als "grün" einstufen möchte. Das Vertrauen in ein Gütesiegel für nachhaltige Anlage könnte Schaden nehmen.
Die Position der Umweltschützer ist klar: Dennoch will die EU Investitionen in neue Gaskraftwerke unter bestimmten Bedingungen als klimafreundlich einstufen lassen - auch auf Wunsch von Deutschland

Die Position der Umweltschützer ist klar: Dennoch will die EU Investitionen in neue Gaskraftwerke unter bestimmten Bedingungen als klimafreundlich einstufen lassen - auch auf Wunsch von Deutschland

Foto: Myke Hall / dpa
"Es ist ein Signal der Beliebigkeit, nicht-nachhaltige Technologien für ein Nachhaltigkeitssiegel zuzulassen."

Thomas Jorberg, Chef der GLS-Bank

Was heißt "ESG"?
Von Jörn Bender, DPA