ABP Pensionsfonds Rentenriese verkauft "schmutzige" Beteiligungen für 15 Milliarden Euro

Der niederländische Pensionsfonds ABP will bis 2023 sein Portfolio quasi dekarbonisieren und sich von Investments im Wert von 15 Milliarden Euro aus der Öl-, Gas-, Auto- und Luftfahrtindustrie trennen. Ein drohender Prozess dürfte die Entscheidung beschleunigt haben.
Öl-Raffinerie von Royal Dutch Shell: Der niederländische Pensionsfonds ABP verwaltet Vermögen von rund 530 Milliarden Euro, Beteiligungen an Unternehmen auch der Ölindustrie will der Großinvestor komplett aus dem Portfolio kehren

Öl-Raffinerie von Royal Dutch Shell: Der niederländische Pensionsfonds ABP verwaltet Vermögen von rund 530 Milliarden Euro, Beteiligungen an Unternehmen auch der Ölindustrie will der Großinvestor komplett aus dem Portfolio kehren

Foto: Landov Paul O'driscoll/ picture-alliance/ dpa
rei