Betriebsrente "Zum erheblichen Teil eine Mogelpackung"

Die Arcandor-Pleite hinterlässt bei den Betriebsrenten einen Milliardenschaden, der Pensions-Sicherungs-Verein wird die Konzerne dafür kräftig zur Kasse bitten. Hat Arcandor bei der Absicherung seiner Betriebsrenten verantwortungslos agiert? Brauchen diese Fonds eine scharfe Kontrolle? Ein Interview mit Peter Doetsch, Chef der Unternehmensberatung Mercer.
Zukunftsangst: Zehntausende Mitarbeiter des Arcandor-Konzerns - hier demonstrierende Karstadt-Mitarbeiter - bangen um ihren Job. Wie die Sache ausgeht, ist ungewiss. Ein schwacher Trost für die Beschäftigten mag sein, dass zumindest ihre betrieblichen Rentenansprüche gesichert sind - wenn sie denn lange genug dabei sind.

Zukunftsangst: Zehntausende Mitarbeiter des Arcandor-Konzerns - hier demonstrierende Karstadt-Mitarbeiter - bangen um ihren Job. Wie die Sache ausgeht, ist ungewiss. Ein schwacher Trost für die Beschäftigten mag sein, dass zumindest ihre betrieblichen Rentenansprüche gesichert sind - wenn sie denn lange genug dabei sind.

Foto: DDP