Anlegerschutz Nachspiel bei Kapitalerhöhungen

Der Bundesgerichtshof räumt Anlegern größeren juristischen Spielraum bei Kapitalerhöhungen ein. Zwar muss sich eine Aktiengesellschaft eine Aufstockung des Grundkapitals nicht in jedem Fall vorab genehmigen lassen. Die Anteilseigner können die Transaktion aber nachträglich gerichtlich überprüfen lassen.