US-Wahlkampf Demokraten sind gut für die Börse

Wall-Street-Größen pumpen unermüdlich Geld in die Wahlkampfkasse von George W. Bush. Dabei dürfte Bush junior der erste Präsident seit 28 Jahren sein, während dessen Amtszeit die US-Börsen verloren haben. Exzellent für die Märkte sind laut einer Studie dagegen Jahre unter demokratischer Präsidentschaft.