Dollarschwäche Jetzt muss Europa ran

Ein Dollar-Crash und steigende US-Defizite sind zweifellos gefährlich. Doch statt einseitig den USA die Schuld zu geben und über Währungsrisiken zu jammern, könnten Europäer selbst für Stabilität sorgen, meint Robeco-Chefstratege Jaap van Duijn. Zum Beispiel, indem sie mehr arbeiten.
Mehr lesen über