Facebook-Chef reagiert auf Whistleblower-Kritik Mark Zuckerberg: "Vorwürfe nicht wahr"

Facebook gerät nach Vorwürfen der ehemaligen Mitarbeiterin Frances Haugen und stundenlangem Dienste-Ausfall immer mehr unter Druck. Nun kontert Facebook-Chef Mark Zuckerberg die Marktmacht-Mißbrauchsvorwürfe der Whistleblowerin - nach langem Schweigen.
Kontert Marktmacht-Missbrauchsvorwürfe via E-Mail: Facebook-Chef Mark Zuckerberg äußerte sich nun in einer E-Mail persönlich zu Vorwürfen der Whistleblowerin Frances Haugen

Kontert Marktmacht-Missbrauchsvorwürfe via E-Mail: Facebook-Chef Mark Zuckerberg äußerte sich nun in einer E-Mail persönlich zu Vorwürfen der Whistleblowerin Frances Haugen

Foto: ERIN SCOTT / REUTERS
wed/dpa/Reuters