Delivery Hero steigt ab Beiersdorf kehrt in den Dax zurück

Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf kehrt in den Dax40 zurück und ersetzt den Absteiger Delivery Hero. Zudem steigt der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis in den MDax auf - ebenso wie die Rüstungsfirma Hensoldt.
Absteiger, Aufsteiger: Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf kehrt nach kurzer Abstinenz in den Dax zurück

Absteiger, Aufsteiger: Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf kehrt nach kurzer Abstinenz in den Dax zurück

Foto: Maurizio Gambarini/ picture-alliance/ dpa

Nur wenige Monate nach dem Abstieg aus dem Dax kehrt der Konsumgüterhersteller Beiersdorf wie von Experten erwartet zurück in die erste Börsenliga. Dafür steigt - ebenfalls wie erwartet - der Essenslieferdienst Delivery Hero in den MDax ab. Darüber informierte am späten Freitagabend die Deutsche Börse. Der MDax-Konzern Rheinmetall, auf dessen Dax-Aufstieg ebenfalls spekuliert wurde, bleibt dagegen in der zweiten Börsenliga.

Im Index der mittelgroßen Werte wird außerdem der Betreiber von Wind- und Solarparks Encavis aufgenommen, der bisher eine Ebene tiefer im SDax notiert war und nun seinen Platz mit dem Finanzdienstleister Hypoport tauscht.

Neben diesem wird künftig auch wieder das Rüstungsunternehmen Hensoldt im SDax vertreten sein sowie erstmals auch der Windpark-Projektierer PNE. Ausscheiden müssen dafür der Laser-Experte LPKF und der Kohlefaser-Spezialist SGL. Hensoldt kommt zudem auch in den TecDax und ersetzt dort das Strahlen- und Medizintechnikunternehmen Eckert & Ziegler.

Die Deutsche Börse wird die Änderungen zum Montag, 20. Juni, umsetzen. Wichtig sind diese vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.